SkyWork Airlines baut Stellen ab

SkyWork Airlines
(Bild: SkyWork Airlines)

(Foto: SkyWork)

Belp – Die Berner Fluggesellschaft SkyWork muss ungeachtet steigender Buchungszahlen sparen. Trotz einem Effizienzsteigerungsprogramm, mit dem Kosten gespart und die Einnahmen gesteigert werden sollen, müssen «einzelne Stellen» abgebaut werden, wie die Airline in einer Medienmitteilung schreibt. Ausserdem tritt Financier Daniel Borer als Verwaltungsratspräsident zurück.

Man verzeichne zwar eine «sehr erfreuliche» Zunahme der Buchungszahlen, doch aufgrund der seit Monaten steigenden Ölpreise, der Wirtschaftskrise in Europa und des generell zunehmenden Ertragsdrucks in der Luftverkehrsbranche werde sich auch SkyWork für die Zukunft fit trimmen, teilt die Fluggesellschaft mit. Die Geschäftsleitung habe dazu in den vergangenen Monaten sämtliche Bereiche durchleuchtet. Als Ergebnis wurden auf der Kosten- und Ertragsseite Massnahmen initiiert, von denen einige bereits in den letzten Monaten umgesetzt wurden.

Stellenabbau soll möglichst über natürliche Fluktuationen erfolgen
Leider lasse sich der Abbau einzelner Stellen trotz der bisherigen Anstrengungen nicht vermeiden, schreibt SkyWork weiter. Dieser soll sich auf ein absolutes Minimum beschränken und möglichst über natürliche Fluktuationen erfolgen.

Das Angebot des Sommerflugplanes bleibt mit Ausnahme der Verbindung nach Belgrad bestehen. Zusätzlich bietet SkyWork im Sommer die Strecke von Basel nach Elba an.

Financier Daniel Borer tritt als VRP ab – CEO Lang wird Miteigentümer
Neue Rollenverteilung bei SkyWork Zudem wurde bekannt, dass Verwaltungsratspräsident Daniel Borer sein Amt abgeben wird. Er sehe seine Aufgabe als Initialinvestor als erfüllt und wolle sich künftig neuen Projekten wie der Stärkung des Flughafenstandortes widmen. Dazu gehören auch die Ende letzten Jahres aufgenommenen Gespräche mit der Berner Flughafenbetreiberin Alpar über die Zukunft des Flughafens. Borers Nachfolger wird Sébastien Mérillat. Tomislav Lang, der die Fluggesellschaft massgeblich mit aufgebaut hat, wird Miteigentümer. Neben seiner Tätigkeit als CEO wird Lang auch Delegierter des Verwaltungsrats. (SkyWork/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.