SNB: Ertragsbilanz Q4 mit Überschuss von 26,5 Mrd CHF

Zürich – Die Schweizer Ertragsbilanz hat im vierten Quartal 2011 mit einem Überschuss von 26,5 Mrd CHF abgeschlossen; dies nach 19,9 Mrd CHF im Vorjahr bzw. 19,1 Mrd im Vorquartal. Der positive Quartals-Saldo von 26,5 Mrd ergibt sich aus einem Überschuss von 15,8 Mrd CHF (VJ 16,8) im Waren- und Dienstleistungsverkehr, einem Minus von 4,0 (3,7) Mrd CHF bei den Arbeitseinkommen, einem Plus von 17,1 (9,9) Mrd CHF bei den Kapitaleinkommen und einem Minus der laufenden Übertragungen von 2,4 (3,1) Mrd CHF, wie die SNB am Freitag mitteilte.

Den Unterschied von rund 6,6 Mrd im Vorjahresvergleich machten vor allem die Kapitaleinkommen aus, die rund 7 Mrd höher waren. Bestimmend dafür waren laut SNB die Erträge aus Direktinvestitionen: Die Einnahmen aus schweizerischen Direktinvestitionen im Ausland stiegen, gleichzeitig sanken die Ausgaben auf ausländischen Direktinvestitionen in der Schweiz.

Warenhandel: Leicht mehr Einnahmen aus Exporten
Im Warenhandel nahmen die Einnahmen aus Exporten leicht zu, während die Ausgaben für Importe zurückgingen. Dies führte zu einem Anstieg des Handelsbilanzüberschusses. Dagegen fielen bei den Dienstleistungen die Einnahmen deutlich tiefer aus, die Ausgaben lagen leicht über dem Wert des Vorjahresquartals. Dadurch ging der Einnahmenüberschuss im Dienstleistungshandel zurück. Insgesamt sank im Aussenhandel mit Waren und Diensten der Einnahmenüberschuss um 1 Mrd. Bei den laufenden Übertragungen nahm der Ausgabenüberschuss laut SNB um 0,7 Mrd CHF ab, wobei dafür tiefere Schadenzahlungen der Privatversicherungen an das Ausland massgebend waren.

Gesamtjahr: Ertragsbilanzüberschuss von 66,1 Mrd CHF
Für das Gesamtjahr 2011 lag der Ertragsbilanzüberschuss bei 83,7 Mrd CHF und damit knapp 1 Mrd CHF höher als 2010. Der Überschuss bei den Waren und Dienstleistungen belief sich auf insgesamt 66,1 Mrd CHF (VJ 64,4 Mrd). Das Minus bei den Arbeitseinkommen lag bei 16,0 (14,6) Mrd CHF, die Kapitaleinkommen erreichten ein Plus von 45,2 (45,9) Mrd CHF. Die laufende Übertragungen werden mit -11,6 (-12,8) Mrd CHF ausgewiesen. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.