Späte Ostern verlocken zum Verreisen

Urlaub
(Foto: [email protected] - Fotolia.com)

(Foto: [email protected] – Fotolia.com)

Den späten Osterfeiertagen sei Dank: Die Reiseanbieter freuen sich über mehr Buchungen als im Vorjahr. Für Raschentschlossene und Flexible gibt es aber noch freie Plätze.

Zürich – Gegenüber 2013 verzeichnen die grossen Schweizer Reiseunternehmen Globetrotter, Hotelplan Suisse, Knecht Reisen, Kuoni und TUI Suisse anfangs April ein deutliches Plus. Für bestimmte Destinationen liegt das Buchungsplus sogar im tiefen zweistelligen Bereich, wie eine Umfrage des Schweizer Reise-Verbandes (SRV) ergeben hat. Grund dafür sind die späten Osterfeiertage, die in diesem Jahr erst nach Mitte April beginnen. Eine Rolle dürfte auch der zu frühe Frühlingsbeginn spielen, der viele zum Verreisen statt zum Skifahren animiert. «Das milde Wetter hat die Lust auf Sonne und Strand noch verstärkt», schreibt einer der Veranstalter.

Noch freie Plätze für Badeferien und Städtetrips
Im Trend liegen auch in diesem Frühjahr die Mittelmeerdestinationen (Kanarische Inseln, Mallorca, Südtürkei, Zypern und Griechenland.) Sehr beliebt seien aber auch die klassischen Städtereisen nach London, Berlin, Paris, Wien, Barcelona und New York. Trotzdem gebe es für Badeferien und Städtetrips noch freie Plätze, wenn man flexibel ist und entsprechend z.B. bereits am Gründonnerstag verreisen oder erst nach Ostern zurückkehren kann.

Eher zurückhaltender Ausblick
Obwohl die Schweizer Reiseanbieter gut ins erste Quartal gestartet und mit dem Ostergeschäft mehr als zufrieden sind, äussern sie sich im Hinblick auf die Erwartungen für das ganze Reisejahr 2014 eher zurückhaltend. Falls «unerwartete Ereignisse» ausbleiben, rechnet die Mehrzahl der Befragten aber mit einem «noch besseren Reisejahr als 2013».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.