Stellenangebot sinkt in der ganzen Schweiz

Arbeitslosigkeit
(Bild: momius - Fotolia.com)

(Foto: momius – Fotolia.com)

Zürich – Die Anzahl der Stellenangebote in der Schweiz ist im vergangenen Monat um -0,5% gesunken. Dabei fiel die monatliche Abnahme der Stellenausschreibungen in der Westschweiz besonders stark (-3,6%) aus. In der Deutschschweiz hingegen blieb das Angebot relativ stabil (-0,4%), wie der Michael Page Jobindex zeigt.  

Folgende Berufsgruppen weisen die höchsten Stellenwachstumsraten aus, sowohl im Jahresvergleich 2014/15 wie auch monatlich (September/Oktober 2015):

  • Ärzte (+19% gegenüber dem Vorjahresmonat, +7% im Monatsvergleich)
  • Arbeitsplätze im Baugewerbe (+26% ggü. dem Vorjahresmonat, +2% im Monatsvergleich)
  • Techniker (+5% ggü. dem Vorjahresmonat, +4% im Monatsvergleich)

Folgende Branchen weisen den grössten Stellenzuwachs aus, im Jahresvergleich und monatlich:

  • Rechts- und Unternehmensberatung (+10% ggü. dem Vorjahresmonat, +2% im Monatsvergleich)
  • Grosshandel, Supply Chain Management (+6% ggü. dem Vorjahresmonat, +1% im Monatsvergleich)
  • Einzelhandel (+1% ggü. dem Vorjahresmonat, +2% im Monatsvergleich)

In der Deutschschweiz weist die Zentralschweiz den stärksten Stellenzuwachs zwischen September und Oktober 2015 aus (+1,4%), gefolgt vom Kanton Zürich (+0,5%). Ausschlaggebend für die Zunahme des Stellenangebots in der Zentralschweiz war die Präsenz von Gesundheitsorganisationen, wie zum Beispiel regionale Krankenhäuser oder Pharmaunternehmen. Im Kanton Zurich werden insbesondere IT Jobs in den Bereichen Finanzdienstleistungen, FinTech sowie in der IT-Beratungsbranche ausgeschrieben. Dies spiegelt den anhaltenden Wandel des Finanzdienstleistungssektors sowie anderer Branchen – wie Einzelhandel – wieder. In diesen Branchen wird eine bedeutend zunehmende Anzahl von Aktivitäten online abgewickelt.

„Die Stellenangebote in der Schweiz wuchsen im Jahresvergleich (2014-15)“, so Nicolai Mikkelsen, Direktor bei Michael Page. „Zudem nehmen ausgeschriebene Stellen in wichtigen Branchen wie Healthcare und Life Sciences zu. Besonders gross ist der Bedarf an IT-Experten, Ingenieuren, Technikern – vor allem in der Schwerindustrie sowie im Bereich Medtech – und Vertriebsleitern in allen wichtigen Branchen. Darüber hinaus ist derzeit ein Plus der ausgeschriebenen Stellen im Schweizer Baugewerbe auszumachen. Mit Blick auf die bevorstehenden Jahresabschlüsse und der Planung zum neuen Jahr sind Finanz- und Rechtsberater sehr gefragt.“ (Michael Page/mc/pg)

Swiss Job Index
Der Michael Page Swiss Job Index misst die Zahl der ausgeschriebenen Vakanzen auf Unternehmenswebseiten in der ganzen Schweiz. Die verwendete Methodik schafft eine für den Schweizer Arbeitsmarkt einzigartige Zahlensicherheit. Eingeführt im Januar 2012 bietet der Swiss Job Index einen umfassenden Überblick über den Schweizer Arbeitsmarkt und zeigt monatlich die wichtigsten Trends auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.