Steuerexperte Philip Robinson wird neuer VRP von EY Schweiz

Philip Robinson

Philip Robinson, neuer VRP von EY Schweiz. (Foto EY Schweiz)

Zürich – Der Verwaltungsrat von EY hat mit Dr. Philip Robinson (52) einen neuen Präsidenten gewählt. Robinson ist zurzeit auf nationaler und internationaler Ebene in verschiedenen Leitungsfunktionen bei EY tätig. Der amtierende Verwaltungsratspräsident Thomas Stenz (56) tritt wie geplant zurück und macht sich selbständig.

Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen EY erhält ab 1. Juli 2014 einen neuen Verwaltungsratspräsidenten, das Leitungsorgan hat sich einstimmig für Dr. Philip Robinson entschieden. Die Wahl von Robinson gewährleistet die Kontinuität innerhalb der nationalen EY-Organisation, denn Robinson arbeitet bereits seit 1994 bei EY.

Lehrbeauftragter an der Universität Zürich
Der schweizerisch-britische Doppelbürger begann als Steuerberater mit Schwergewicht in der Mehrwertsteuerberatung sowie in der steuerlichen Betreuung international tätiger Unternehmungen. 2005 nahm Robinson Einsitz in die Geschäftsleitung von EY Schweiz als Leiter Steuer- und Rechtsberatung. 2009 übernahm er zudem die Rolle als weltweiter Verantwortlicher für den Bereich Indirekte Steuern. Robinson promovierte an der Universität Zürich in Geschichte, erwarb den Abschluss eines lic. oec. an der Universität St. Gallen und besitzt ein Diplom als Steuerexperte. Zusätzlich ist er Lehrbeauftragter an der Universität Zürich und Mitglied der Fachgruppe Steuern der Treuhand-Kammer.

EY strebt eine rasche Nachfolgeregelung für die internationale Funktion von Robinson an. Seine Stelle als Leiter Steuer- und Rechtsberatung wird Robinson voraussichtlich in 12 bis 18 Monaten abgeben. «Der Wirtschaftsstandort Schweiz ist durch die internationalen Entwicklungen stark herausgefordert. In meiner neuen Funktion will ich mich als Vertreter von EY konstruktiv in die Diskussion um die regulatorische und steuerrechtliche Ausrichtung der Schweiz einbringen», sagt Robinson.

Thomas Stenz 36 Jahre in der Branche tätig
Mit Thomas Stenz verlässt ein sehr erfahrener Partner das Unternehmen. Er war während 36 Jahren in verschiedensten Funktionen der Branche tätig, seit 2009 als VRP und Mitglied des globalen Partner-Ausschusses von EY. Stenz hat in den letzten Jahren die organisatorische Zusammenführung der internationalen EY-Organisation begleitet und mitgeholfen, die Marktposition des Unternehmens in der Schweiz weiter zu stärken. «Ich kann auf eine abwechslungsreiche und erfüllende beruflichen Karriere in der Wirtschaftsprüfung und Transaktionsberatung zurückblicken und werde ab Herbst ausgewählte andere Mandate unabhängig von EY übernehmen. Mit Freude blicke ich zurück auf die bereichernde Zusammenarbeit im Team im Dienste unserer Kunden», sagt Stenz.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung danken Stenz für seinen langjährigen Einsatz für die Firma und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. (EY Schweiz/mc/ps)

Über die globale EY-Organisation
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services. Wir fördern mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Dienstleistungen weltweit die Zuversicht und die Vertrauensbildung in die Finanzmärkte und die Volkswirtschaften. Für diese Herausforderung sind wir dank gut ausgebildeter Mitarbeitender, starker Teams sowie ausgezeichneter Dienstleistungen und Kundenbeziehungen bestens gerüstet. Building a better working world: Unser globales Versprechen ist es, gewinnbringend den Fortschritt voranzutreiben – für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und die Gesellschaft.  
Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ey.com.
Die EY-Organisation ist in der Schweiz durch die Ernst & Young AG, Basel, an zehn Standorten sowie in Liechtenstein durch die Ernst & Young AG, Vaduz, vertreten. «EY» und «wir» beziehen sich in dieser Publikation auf die Ernst & Young AG, Basel, ein Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.