Sulzer passt die Organisationsstruktur an

Klaus Stahlmann

Klaus Stahlmann, CEO Sulzer. (Foto: Sulzer)

Zürich – Der Industriekonzern Sulzer gibt sich eine neue Organisationsstruktur. Die Serviceaktivitäten der grössten Division Pumpen werden mit der Division Turbo Services in der Division Services zusammengeführt. Das Angebot für neue Pumpen und Zubehör bildet neu die Division Pumps Equipment, welche in drei regionale Geschäftseinheiten aufgeteilt ist, wie Sulzer am Freitag mitteilt.

Zur Division Pumps Equipment gehört überdies die Geschäftseinheit Water, welche alle Produkte und Dienstleistungen im Bereich Wasser und Abwasser anbietet. Als dritte Division bleibt wie bisher Chemtech bestehen. Die Oberflächentechnologie-Sparte Metco steht bekanntlich zum Verkauf.

Ausblick 2013 bestätigt
Die bisherigen Prognosen für das Gesamtjahr 2013 werden anlässlich des heutigen «Capital Market Day» bestätigt. Demnach wird für den Konzern ein Bestellungseingang im Gesamtjahr leicht über dem Vorjahr erwartet sowie ein Umsatz auf etwa gleichbleibendem Niveau.

Neue Mittelfristziele hat das Unternehmen noch nicht formuliert. In Marktkreisen wurde verschiedentlich darüber spekuliert, dass Sulzer anlässlich des heutigen Anlasses die neuen Ziele präsentieren werde. (awp/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.