SWISS LABEL: Die Armbrust kommt in der Bevölkerung an

Ruedi Lustenberger

Präsident Ruedi Lustenberger, Präsident SWISS LABEL.

Bern – Die Markenorganisation SWISS LABEL wollte es wissen und hat im Winter 2013 eine repräsentative Umfrage des renommierten Meinungsforschungsinstituts Isopublic zur Armbrust durchführen lassen. Die Ergebnisse sind klar: Die Armbrust ist bei 82 Prozent der Bevölkerung ein Begriff, für über 80 Prozent steht sie für beste Qualität, garantiert die Schweizer Herkunft und wird als sympathisch empfunden.

Die in diesem Ausmass überraschend positiven Umfrageergebnisse wurden an der heutigen Generalversammlung von SWISS LABEL vorgestellt. Die Wirtschaft hat die Vorteile der Gesellschaft zur Promotion von Schweizer Produkten und Dienstleistungen in den letzten Jahren zunehmend erkannt. Dies hat sich Jahr für Jahr durch einen grossen Mitgliederzuwachs ausgewirkt. So gab es 2013 bis zum heutigen Tag bereits wieder 56 Neueintritte, so dass sich der Mitgliederbestand von SWISS LABEL nun auf 574 Unternehmen aller Grössen und Branchen beläuft.

Swissness-Vorlage wird Anforderungen «nur sehr bedingt gerecht»
Gemäss Präsident Ruedi Lustenberger steht für die Markenorganisation weiterhin die Swissness-Vorlage im Vordergrund. Nach langwierigen Beratungen in den eidgenössischen Räten ist sie nun bereinigt und kommt am nächsten Freitag in die Schlussabstimmung. Zusammen mit dem Schweizerischen Gewerbeverband sgv und anderen befreundeten Organisationen habe sich SWISS LABEL „für eine wirtschaftsfreundliche und praxistaugliche Vorlage eingesetzt, die den Wirtschaftsstandort Schweiz stärkt und nicht schwächt“. Das Ergebnis, wie es sich nun abzeichnet, werde diesen Anforderungen „leider nur sehr bedingt gerecht“, bedauerte Lustenberger.

«Swissness plus»
SWISS LABEL stehen bewegte Zeiten bevor: Sie wird sich nach der parlamentarischen Verabschiedung der Swissness-Vorlage neu positionieren. Ab 2013 sollen höhere Anforderungen an die Mitglieder gestellt werden, um – auf freiwilliger Basis – eine Kategorie „Swissness plus“ anbieten zu können. Der Vorstand wird sich noch vor der Sommerpause mit der Neuausrichtung auseinandersetzen. (SWISS LABEL/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.