Swissport ernennt Warwick Brady zum neuen CEO

Warwick Brady
Warwick Brady neu an der Spitze von Swissport. (Foto: zvg)

Opfikon – Der Flughafendienstleister Swissport schafft Klarheit auf dem Posten Konzernchefs. Warwick Brady folgt als CEO auf Christoph Müller, der die Aufgabe nach dem Rücktritt von Eric Born per Ende 2020 interimistisch übernommen hatte und dabei gleichzeitig zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrats erkoren wurde.

Der ausgebildete Pilot Brady wird seinen neuen Job im Frühjahr 2021 antreten, teilte Swissport am Dienstag mit. Derzeit sei er noch als CEO für die Esken Limited tätig. Dieses britische Unternehmen war früher unter den Namen Stobart Group bekannt und ist in den Bereichen Infrastruktur, Luftfahrt und Energie in Grossbritannien und Irland tätig. Davor arbeitete er beinahe acht Jahre lang als COO für Easyjet.

Laut David Siegel, dem interimistischen VR-Präsidenten bis Müller für diese Aufgabe frei wird, ist Brady der „ideale“ CEO für Swissport.

Swissport neu im Besitz von internationalen Investoren
Erst kurz vor Weihnachten hatte Swissport eine dringend benötigte finanzielle Restrukturierung unter Dach und Fach gebracht. Neu gehört Swissport einer internationalen Investorengruppe. Sechs britische und amerikanische Private-Equity-Gesellschaften sprangen für die inzwischen insolvente HNA aus China in die Bresche. Die Transaktion war bereits im Sommer angekündigt worden. (awp/mc/pg)

Swissport
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.