Syngenta übernimmt US-Softwarefirma Ag Connections

Mike Mack

Mike Mack, CEO Syngenta. (Foto: Syngenta)

Basel –  Der Agrochemiekonzern Syngenta hat in den USA das Software-Unternehmen Ag Connections zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft gemacht. Damit solle das Wachstum digitaler Lösungen sowie das ganzheitliche Farm-Management verbessert werden, teilt Syngenta am Freitag mit.

Ag Connections bietet Software-Lösungen für Farm-Management an und arbeitet gemeinsam mit Syngenta am Programm AgriEdge Excelsior, das Produkte, Dienstleistungen, Risikomanagement und Technologie für Anbauer integrieren soll. Ag Connections bleibe weiter in Kentucky operativ und die Transaktion werde keinen Stellenabbau nach sich ziehen, heisst es. (awp/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.