Tamedia ernennt Beirat für digitale Entwicklung

Tamedia

Zürich – Die Schweizer Mediengruppe Tamedia hat einen Beirat für digitale  Entwicklung eingesetzt. Der Beirat wird den Verwaltungsrat und die Unternehmensleitung von Tamedia in Bezug auf das Digitalgeschäft beraten und den digitalen Wandel des Unternehmens begleiten.

Der Beirat, der sich aus ausgewiesenen Experten aus den Bereichen digitale Medien, Online-Business und digitale Technologie zusammensetzt,  soll Trends und neue digitale Geschäftsfelder frühzeitig erkennen sowie eine externe Perspektive zu neuen Investitionsmöglichkeiten und strategischen Kooperationen einbringen. So eine Medienmitteilung von Montag.

Beirat mit vier neu ernannten Mitgliedern
Die folgenden Persönlichkeiten gehören dem Beirat an:  Markus Gross,  Professor für digitale Medientechnologie an der ETH Zürich und Direktor von DisneyResearch Zurich,  Mathias Müller von Blumencron, Chefredaktor Digitale Medien «Frankfurter Allgemeine Zeitung» und früherer Co-Chefredaktor «DerSpiegel»,  Sverre Munck,  ehemaliger stellvertretender Vorsitzender der Unternehmensleitung und Verantwortlicher für Strategie und internationale Medien bei der norwegischen Schibsted Media Group und Thomas Sterchi, unte anderem Gründer des führenden Schweizer Jobportals  jobs.ch, welches heuteTamedia und Ringier gehört.  Der Beirat wird mit dem Geschäftsentwicklungsausschuss zusammenarbeiten und dreimal jährlich unter dem Vorsitz von Pietro Supino,  Präsident des Verwaltungsrates von Tamedia, tagen.

Über Tamedia: Tamedia, eine führende Schweizer Mediengruppe, wurde 1893 gegründet und wies im ersten Halbjahr 2013 wachsende Einnahmen aus dem Digitalgeschäft aus. Der Umsatz des Geschäftsfeldes Digital sprang um 81.1 Prozent von 61.8 Mio. CHF auf 111.9 Mio. CHF. Das digitale Geschäft trug damit 21 Prozent zum Gesamtumsatz und rund einen Viertel zum Gewinn bei.  In den kommenden Jahren will die Mediengruppe in neue Aktivitäten im digitalen Bereich investieren und die bestehenden Aktivitäten weiter ausbauen.  Tamedia ist seit 2000 an der SWX kotiert. (tamedia/mc/cs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.