Tornos erreicht 2021 auf tiefer Basis sehr hohe Wachstumszahlen

Tornos
(Foto: Tornos)

Moutier – Tornos hat im Geschäftsjahr 2021 massiv mehr Umsatz erzielt und den Auftragseingang mehr als verdoppelt. Allerdings war das Geschäft im Corona-Jahr 2020 auch exorbitant zusammengebrochen. Im zweiten Semester hat sich die Aufholjagd beim Umsatz gegenüber dem ersten gar noch beschleunigt.

Der Nettoumsatz erhöhte sich 2021 um rund zwei Drittel auf 171,5 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Auftragseingang lag mit 204,6 Millionen Franken um mehr als das Doppelte über dem Vorjahresniveau. Dabei hätten alle Produktegruppe und wichtigen Absatzmärkte deutlich zugelegt.

Besonders erfolgreich hätten sich der wiederbelebte Automobilmarkt entwickelt sowie der Bereich Medizin- und Dentaltechnik. Zum Volumenwachstum beigetragen haben aber auch das Service- und Ersatzteilgeschäft sowie das im Sinne der Kreislaufwirtschaft lancierte Angebot, ältere Tornos-Maschinen auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Auch im zweiten Semester in der Gewinnzone
Mit Blick auf den Gewinnentwicklung schreibt Tornos, dass nach dem erfolgreichen ersten Semester auch im zweiten mit deutlich positiven Resultaten zu rechnen sei. Im ersten Semester hatte Tornos ein operatives Reinergebnis und einen operativen Gewinn von jeweils über 11 Millionen Franken erzielt, womit die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen war.

Hoher Verlust 2020
Im Geschäftsjahr 2020 hatte trotz Sparmassnahmen, Kurzarbeit und einem Arbeitsplatzabbau ein hoher Verlust resultiert.

Negative Auswirkungen auf die Profitabilität hatten im vergangenen Jahr einzig die «zum Teil deutlich eingeschränkte Verfügbarkeit von Rohstoffen und Zulieferteilen und die damit zusammenhängenden Kostensteigerungen».

Einen Ausblick für das laufende Jahr gibt es derzeit noch nicht. Die kompletten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 werden am 7. März veröffentlicht. (awp/mc/pg)

Tornos
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.