Trifork legt Preis für Bookbuilding auf 150 Dänische Kronen fest

Trifork legt Preis für Bookbuilding auf 150 Dänische Kronen fest
Trifork-CEO Jørn Larsen. (Bild: Trifork)

Schindellegi / Zürich – Der geplante Doppel-Börsengang des dänischen Softwareherstellers Trifork an der Nasdaq Kopenhagen sowie der Schweizer SIX nimmt Formen an. Die Gesellschaft hat den Preis für das Bookbuilding-Verfahren auf 150 Dänische Kronen festgelegt, wie dem am Montag veröffentlichten IPO-Prospekt zu entnehmen ist.

Damit würde sich die Marktkapitalisierung des Unternehmens auf rund 2,96 Milliarden Dänische Kronen oder rund 444 Millionen Franken belaufen, heisst es weiter.

Das Preisfestlegungsverfahren beginnt heute am 17. Mai und endet spätestens am 31. Mai. Die Frist könne aber auch auf den 26. Mai verkürzt werden, heisst es weiter. Erster Handelstag soll der 1. Juni sein. Trifork will zunächst den Börsengang in Dänemark vollziehen und danach einen Antrag auf eine Doppelkotierung in der Schweiz stellen.

Zweitkotierung an Nasdaq Copenhagen
Im Zuge des Börsengangs will die Gesellschaft mit Hauptsitz Schindellegi 7,1 Millionen Aktien an die Nasdaq Copenhagen bringen. Zusätzlich ist eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von bis zu 1,07 Millionen Aktien vorgesehen, womit sich das Angebot auf 8,17 Millionen belaufen würde. Der Freefloat würde damit 59 Prozent respektive 65 Prozent (nach Greenshoe) betragen.

Mit dem Erlös will das Unternehmen strategische und taktische Übernahmen in seinen Kernmärken Dänemark, Niederlande, Schweiz und Grossbritannien finanzieren, bestehende Investments aufstocken und Expansionen in neue Märkte prüfen. Erst am Montag hatte Trifork noch den Zukauf der Zürcher IT-Firma Vilea bekanntgegeben.

Grösster Aktionär soll auch künftig Gründer und CEO Jørn Larsen (heutiger Anteil 23,98%) bleiben. Weitere Aktionäre sind die GRO Holding, die Kresten Krab Thorup Holding sowie Management- und Verwaltungsratsmitglieder. Das Management und der Verwaltungsrat verpflichten sich zu einer Lock-Up Periode von 540 Tagen für ihre Aktien. Die Verkaufs-Sperre für die restlichen bestehenden Aktionäre soll nicht weniger als 180 Tage nach dem IPO betragen. (awp/mc/ps)

Trifork
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.