UBS-Konsumindikator im Februar erneut rückläufig

Detailhandel

Geschäftsgang im Detailhandel im Februar stark eingebrochen.

Zürich – Der UBS-Konsumindikator ist im Februar erneut gefallen. Nach einem Rückgang im Januar verlor der Index im Februar weitere 0,20 Punkte und steht nun bei 1,46 Punkten. Bei den Subindikatoren ergibt sich indes ein uneinheitliches Bild.

Der stärkste Februar bei Neuimmatrikulationen von Personenwagen seit 10 Jahren (über 20% Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat), die positive Tendenz bei den Logiernächten und der Anstieg der Konsumentenstimmung vermochten den starken Rückgang des Geschäftsgangs im Detailhandel nicht zu kompensieren. Nach deutlich höheren Werten in den zwei vorangehenden Monaten brach im Februar der Geschäftsgang im Detailhandel stark ein. Jedoch ist dieser Teilindex durch eine hohe Volatilität gekennzeichnet, was eine rasche Erholung aus dem momentanen Tief möglich erscheinen lässt.

BIP-Wachstum 2011 neu bei 2,7 Prozent erwartet
Der UBS-Konsumindikator ermöglicht einen direkten Vergleich mit der Wachstumsrate des Privatkonsums zum Vorjahr. Mit 1,46 Punkten liegt der Index nur knapp unter unserer Erwartung für das Wachstum des inflationsbereinigten Privatkonsums für 2011 von 1,6%. Stützen des Privatkonsums und der Gesamtwirtschaft sind weiterhin die tiefen Zinsen, die Verbesserung am Arbeitsmarkt und die andauernde Immigration. Für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung bleibt UBS Economic Research Schweiz weiter positiv. Wir haben unsere Prognose für das diesjährige Wachstum des schweizerischen Bruttoinlandprodukts auf 2,7% erhöht. Haupttreiber des Wachstums sind die Investitionen, aber auch der Privatkonsum dürfte eine wesentliche Stütze darstellen.  (UBS/mc/ps)

Berechnung des UBS-Konsumindikators
Der UBS-Konsumindikator wird aus fünf Subindikatoren berechnet: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftsgang im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten generiert werden.Der UBS-Konsumindikator zeigt mit einem Vorlauf von circa drei Monaten auf die offiziellen Zahlen die Entwicklung des Privatkonsums in der Schweiz an. Dieser ist mit einem Anteil von rund 60% die mit Abstand wichtigste Komponente des Schweizer Bruttoinlandprodukts. Berechnet wird der Vorlaufindikator von UBS aus fünf konsumnahen Grössen: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftslage im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten abgewickelt werden. Mit Ausnahme der Konsumentenstimmung sind diese Daten auf monatlicher Basis verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.