Unternehmenskonkurse in Zürich bis Ende Oktober um 41 Prozent gestiegen

Unternehmenskonkurse in Zürich bis Ende Oktober um 41 Prozent gestiegen

Zürich – Von Januar bis Oktober 2022 sind 3’849 Schweizer Unternehmen in ein Insolvenzverfahren gegangen. Dies ist eine Zunahme um 19 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr. Dabei sticht der Kanton Zürich besonders negativ hervor. Hier stiegen die Konkurse von 509 Fällen auf 719 Fälle, was einem Zuwachs von 41 Prozent entspricht, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Dun & Bradstreet errechnet hat.

In der Zentralschweiz kam es zu einem Plus von 26 Prozent, im Espace Mittelland nahmen die Konkurse um 16 Prozent zu und in der Nordwestschweiz um 15 Prozent. Das Tessin verzeichnete einen Zuwachs von 12 Prozent und die Südwestschweiz und die Ostschweiz von jeweils 11 Prozent. Während die Konkurse stark zunahmen, kam es bei den Gründungen zu einem leichten Rückgang um ein Prozent. Insgesamt wurden 40’903 Unternehmen neu ins Handelsregister eingetragen. Während die Neugründungen im Zürich um vier Prozent anstiegen und im Tessin um ein Prozent, nahmen diese in allen anderen Grossregionen der Schweiz ab. (D&B/mc)

Konkurse & Gründungen per Oktober 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.