Victoria-Jungfrau Collection: Aevis kauft weitere Aktienpakete

Victoria-Jungfrau Collection VJC

Victoria-Jungfrau Grand Hotel & SPA Interlaken. (Foto: Victoria-Jungfrau Collection)

Bern – Die Berner Kantonalbank verkauft ihre Beteiligung an der Victoria-Jungfrau Collection AG der Aevis Holding SA. Die BEKB ist im Besitz von 12,1 Prozent des Aktienkapitals der Hotelgruppe Victoria-Jungfrau Collection AG (VJC) mit deren vier traditionsreichen Hotels Victoria Jungfrau in Interlaken, Bellevue Palace in Bern, Palace in Luzern und Eden au Lac in Zürich.

Weiter hat Aevis das Aktienpaket der Gebäudeversicherung Bern (6,1 Prozent) erworben. Somit hält die Aevis Holding nun inklusive der ihr bisher angedienten Aktien neu 61.68 Prozent an der Luxushotelgruppe. Die Berner Grossaktionäre sind damit der Empfehlung des Verwaltungsrates der VJC gefolgt, der es gemäss Medienformation vom 6. März 2014 begrüsst, wenn weitere Aktionäre ihre Aktien Aevis andienen, damit diese die VJC als starker Mehrheitsaktionär erfolgreich in die Zukunft führen kann. Die Nachfrist hat am 7. März 2014 begonnen und dauert noch bis zum 20. März 2014 (16:00 MEZ). (BEKB/Aevis/pg))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.