Vizekanzler Westerwelle am Swiss Economic Forum

Guido Westerwelle

Guido Westerwelle, deutscher Vizekanzler und Aussenminister.

Thun-Gwatt – „Discover Potentials“, so lautet das Motto des 13. Swiss Economic Forum. Mit Vizekanzler Guido Westerwelle, Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Shell CEO Peter Voser und dem Wirtschaftsexperten Niall Ferguson treten am diesjährigen SEF hochkarätige Referenten auf.

An der wichtigsten Wirtschaftsveranstaltung für das Schweizer Unternehmertum treffen sich im kommenden Mai in Interlaken 1250 Entscheidungsträger und Firmenchefs zum intensiven Erfahrungsaustausch und zum wertvollen Networking.

Themen
Am zweitägigen Wirtschaftstreffen werden die stockende Konjunktur in den USA, die Eurokrise und die boomenden Märkte in Asien intensiv diskutiert. Welche Auswirkungen haben diese Rahmenbedingungen für die Schweizer Unternehmen? Wie sieht die Zukunft der Schweizer Wirtschaft aus? Wie können neue Potentiale entdeckt und genutzt werden? Wo stecken Chancen und wo liegen Gefahren? Hochkarätige internationale und nationale Referenten und Experten werden neustes Wissen, interessante Hintergrundinformationen und Meinungen mit den Teilnehmenden teilen und diskutieren.

Top Keynote-Referenten

– Vizekanzler Guido Westerwelle, Bundesminister des Auswärtigen, Deutschland
– Bundesrat Johann Schneider-Ammann
– Peter Voser, CEO Royal Dutch Shell
– Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Niall Ferguson, Wirtschaftshistoriker an der Harvard University in London
– Die Parteipräsidenten Toni Brunner (SVP), Christian Levrat (SP), Fulvio Pelli (FDP) und Christophe Darbellay (CVP) zur Podiumsdiskussion oder einer sogen. „Elefantenrunde“
– Chesley B. Sullenberger, US-amerikanischer Pilot der mit einem Airbus A320 im Hudson River notlanden musste.

SF-Live-Übertragung
Das Swiss Economic Forum wird vom Schweizer Fernsehen zwei Tage live übertragen und kann auf dem SFinfo Kanal von jedermann mitverfolgt werden. Bis zum 30. Januar läuft die Registrationsfrist für die Teilnahme vor Ort. Ist die Nachfrage wie in den letzten Jahren grösser als das Angebot, werden die verfügbaren Plätze nach Ablauf der Registrationsfrist unter notarieller Aufsicht zugelost. (Swiss Economic Forum/mc/ps)

Swiss Economic Forum 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.