Weko prüft Pharmapool-Übernahme durch Galexis

Galexis
Galexis-Distributionszentrum in Niederbipp. (Foto: Galenica)

Bern – Die Wettbewerbskommission wird die Übernahme der Pharmapool Aktiengesellschaft durch die Galenica-Tochter Galexis AG vertieft prüfen. Es bestünden Anhaltspunkte, dass der Zusammenschluss in verschiedenen Märkten eine marktbeherrschende Stellung begründen oder verstärken könnte, schreibt die Weko in einer Mitteilung.

Galexis, die grösste Pharmagrosshändlerin der Schweiz, beabsichtigt ihre Präsenz insbesondere im Bereich des Pharmagrosshandels für selbstdispensierende Ärzte zu erhöhen. Zudem will Galexis durch den Zusammenschluss Synergieeffekte realisieren, indem Pharmapool von den Einkaufskonditionen von Galexis profitieren kann.

Die Weko kommt aufgrund der vorläufigen Prüfung zum Schluss, dass sich durch die Übernahme Anhaltspunkte für eine Begründung oder Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellung ergeben. Es handelt sich dabei insbesondere um den Bereich des Pharmagrosshandels für selbstdispensierende Ärzte und den Bereich des Pharmagrosshandels für Apotheken schweizweit sowie lokal auf Stufe Apotheken im Absatzmarkt von Arzneimitteln im St. Galler Rheintal. Daher wird die Weko vertieft prüfen, wie sich das geplante Zusammenschlussvorhaben auf den Wettbewerb auswirkt. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.