Zehntausende Schweizer Unternehmer kommen bald ins Pensionsalter

Unternehmensnachfolge
Die Nachfolgeplanung ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensführung.

Urdorf – In den kommenden fünf Jahren stehen 74’744 kleine und mittelgrosse Unternehmen vor der Übergabe an eine neue Generation. Denn ihre Inhaber, Gesellschafter oder Verwaltungsräte, haben das Alter von 60 Jahren erreicht oder überschritten. 2015 betraf dies noch 71’447 Unternehmen.

Gemäss einer einer Analyse des Wirtschaftsauskunftsdienstes Bisnode D&B vom März 2017 stehen damit aktuell 13,9% aller Unternehmungen vor der Übergabe – oder vor der Liquidation, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Denn rund 30% der Unternehmungen in der Schweiz würden nicht übertragen. Dies ergab eine Masterarbeit zum Thema von Bisnode-Sprecher Christian Wanner aus dem Jahr 2014. Diese Rate dürfte über die Jahre relativ stabil sein, sagte Wanner auf Anfrage.

Verlust an Arbeitsplätzen, Know-how und Kapital
Mit den gescheiterten Übertragungen gingen Arbeitsplätze, Know-how und Kapital verloren, warnt Bisnode. Klappt die Übergabe, handelt es sich bei 41% um eine familieninterne Nachfolge. In 40% der Fälle wird das Unternehmen von Externen gekauft, bei 19% übernehmen die bestehenden Mitarbeiter die Firma. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.