Zug Estates 2015: Konzernergebnis deutlich gesteigert

Tobias Achermann
Tobias Achermann, CEO Zug Estates. (Foto: Zug Estates)

Tobias Achermann, CEO Zug Estates. (Foto: Zug Estates)

Zug – Die Zug Estates Gruppe hat im Geschäftsjahr 2015 ein Betriebsergebnis vor Abschreibung und Neubewertung von CHF 39.6 Mio. erzielt, 5% mehr als im Vorjahr. Der Erfolg aus Neubewertung Renditeliegenschaften (netto) steigt gegenüber der Vorjahresperiode um CHF 29.3 Mio. auf CHF 50.6 Mio., wie das Immobilienunternehmen am Freitag mitteilt. Unter Berücksichtigung der Investitionen und einer Landarrondierung von insgesamt CHF 46.9 Mio. sowie der Veräusserung von Liegenschaften mit einem Marktwert von CHF 26.7 Mio. steigt der Marktwert des Portfolios der Zug Estates Gruppe per 31. Dezember 2015 um 7% auf CHF 1.2 Mrd.

Die erfolgreiche Positionierung des Areals Suurstoffi in Risch Rotkreuz als bevorzugter Wohn- und Unternehmensstandort, die termingerechte Fertigstellung der zweiten Realisierungsetappe der Suurstoffi und Erfolge in der Vermietung hätten wesentlich zum Neubewertungserfolg beigetragen, heisst es in der Mitteilung. «Die Bewertung spiegelt die hohe Attraktivität unserer Areale in Zug und Risch Rotkreuz» erläutert Tobias Achermann, CEO der Gruppe. «Unsere Liegenschaften weisen überdurchschnittliche Lage- und Objektqualitäten auf. Zudem verfügt das Portfolio über einen äusserst ausgewogenen Nutzungsmix mit einem Wohnanteil von gegen 30% und bedeutende Entwicklungsreserven, die wir in den kommenden Jahren sukzessive realisieren werden.» Aufgrund des operativen Ergebnisses und des Erfolgs aus Neubewertung Renditeliegenschaften (netto) wird das Konzernergebnis 2015 mit über CHF 67 Mio. deutlich über dem Vorjahreswert von CHF 45.1 Mio. liegen.

Weitere Angaben zum Geschäftsverlauf im Geschäftsjahr 2015 sowie der vollständige Geschäftsbericht 2015 werden am 11. März 2016 veröffentlicht. (Zug Estates/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.