Zwahlen & Mayr: Umsatz steigt um 38%

Zwahlen & Mayr

Neue mobile Brücke von Zwahlen & Mayr über dem Stockalper-Kanal in Bouveret am Genfersee.

Aigle – Die in den Bereichen Stahlbau und Edelstahlrohre tätige Zwahlen & Mayr SA hat im Halbjahr 2011 den Umsatz um 38% auf 50,9 Mio CHF gesteigert. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA stieg auf 2,28 Mio nach 1,09 Mio im Vorjahr, der EBIT erhöhte sich auf 1,26 Mio nach 99’000 und der Reingewinn belief sich auf 742’000 nach 68’000 CHF, teilt das Unternehmen am Donnerstag mit.

Zu Jahresbeginn habe Zwahlen & Mayr vom günstigen konjunkturellen Umfeld profitiert, heisst es weiter. Auch wenn etwa die mit der Luxusgüter- und der Pharmabranche im Zusammenhang stehende Industrie nach wie vor von einer guten Nachfrage profitiere, mache sich die sich abkühlende Weltwirtschaft nach und nach auch in diesen Bereichen bemerkbar. Die Zahlen von Zwahlen & Mayr seien unter den gegebenen Umständen äusserst ermutigend.

Euro-Frankenkurs für weitere Ergebnisqualität entscheidend
Allerdings werde es im weiteren Jahresverlauf für die Ergebnisqualität entscheidend sein, wie sich der Euro-Frankenkurs entwickeln wird, schreibt das Unternehmen weiter. Dabei seien vom Unternehmen Massnahmen geplant, sollten die Interventionen der SNB zur Schwächung des Frankens nicht den gewünschten Erfolg zeigen. Die Auftragsbücher seien aber für die zweite Jahreshälfte noch immer gut gefüllt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.