10 Jahre Startup Academy: Über 700 Arbeitsplätze geschaffen und während Covid-19 weiter gewachsen

10 Jahre Startup Academy: Über 700 Arbeitsplätze geschaffen und während Covid-19 weiter gewachsen
(Foto: Startup Academy)

Basel – Die am 23. Juni 2010 in Basel gegründete Startup Academy ist auf Erfolgskurs. Die gemeinnützige Initiative begleitet aktuell 89 Startups, ist an sechs Standorten der Deutsch- und Welschschweiz vertreten und hat sich mit seinen über 240 berufserfahrenen Freiwilligen als kompetente Begleiterin von Startups in den ersten beiden Jahren («early stage») positioniert.

In zehn Jahren ist aus einer Idee eine Initiative entstanden, die in der Schweiz Tausende kennen und bei der Hunderte aktiv und ehrenamtlich mitmachen – als Mentorinnen und Mentoren, Expertinnen und Experten, Studierende und Vorstandsmitglieder. Dabei ist die Grundidee unverändert geblieben: Menschen mit Geschäftsideen mit Menschen aus der Wirtschaft und aus den Hochschulen zusammenzubringen. Florian Blumer, Gründer und Vizepräsident der Startup Academy Schweiz: «Inzwischen durchlaufen nicht nur die Startups ein eigen entwickeltes Programm, das mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Erfolg führt, sondern auch die Mentorinnen und Mentoren.»

Seit dem 23. Juni 2010 hat die Startup Academy mit 80 Studierenden und 240 «Volunteers» 280 Jungunternehmen unterstützt und dabei 706 Arbeitsplätze (Anstellungen im Voll- oder Teilzeitverhältnis) geschaffen. Aktuell befinden sich 89 Startups im zweijährigen Begleitprogramm. Als «Basler Idee» ist die Startup Academy mit inzwischen sechs Standorten auch schweizweit erfolgreich.

In der Schweiz einzigartig
2019 war für die ohnehin boomende Selbstständigkeit in der Schweiz ein Rekordjahr – 44’600 Unternehmen wurden gegründet. Weil aber viele dieser Startups die ersten Jahre nicht überstehen, unterstützt die Startup Academy

Jungunternehmen während der ersten beiden Jahre. Sie begleitet sie eng und geht auf ihre individuellen Bedürfnisse ein: Mentoring, Business-Checks, Beratungsstunden mit Experten gehören genauso dazu wie der aktive Austausch mit anderen Startups in Form von Venture Caffès, Brown Bags und Netzwerktreffen. Ziel ist die Entwicklung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Dass das bestens funktioniert, hat die Startup Academy in den vergangen zehn Jahren bewiesen: neun von zehn Startups (93%), die das Begleitprogramm absolvieren und abgeschlossen haben, überleben. Eine Bachelor Thesis der Hochschule für Wirtschaft Basel FHNW hat 2019 diese Wirkungsziele auf Grundlage einer Umfrage (bei einer Rücklaufquote von 50%) ermittelt.

Heute wird die Startup Academy von Engagement Migros unterstützt, nachdem dies in den Anfangsjahren verschiedene Stiftungen taten, u.a. die Stiftung der GBB (Gesellschaft Basler Betriebsökonomen FH/HWV), die Christoph Merian- und die Gebert Rüf-Stiftung. Heute besteht die Startup Academy aus sechs gemeinnützigen Vereinen in Basel, Bern, La Côte, Liestal, Olten und Zürich. Im Moment werden an diesen Standorten 89 Startups begleitet – im Graubünden und im Tessin sind zwei weitere Standorte geplant. Die ganze Community umfasst 1550 «Freunde der Startup Academy».

Während Covid-19 weiter gewachsen
Covid-19 bedingt hat die Startup Academy alle Workshop und Events rasch auf Online-Formate umgestellt. Dazu Markus Fischer, Geschäftsführer der Startup Academy Basel: «Mit dem Virtual Venture Caffè haben wir ein neues Format entwickelt. Die Nachfrage ist so gross, dass wir das in Zukunft zum festen Angebot machen werden.» Nicht nur das, bei den virtuellen Brown Bags war die Teilnahme von bis zu 55 Personen fast doppelt so gross wie sonst. Im 2020 sind bereits 28 neue Startups ins Begleitprogramm aufgenommen worden, 20 seit dem Lockdown vom März – klar mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (18 resp. 14). Die spezifische Covid-19-Microsite https://startup-academy.ch/microsites/corona-toolkit/) mit allen relevanten Informationen für Startups rund um die getroffenen Corona-Massnahmen wurde intensiv genutzt.

Spezielles zum 10-Jahre-Jubiläum
Zur Feier des 10-jährigen Bestehens schenkt die Startup Academy Schweiz jedem Startup, das im 2020 neu ins Begleitprogramm aufgenommenen wird, eine Gutschrift. Diese Gutschrift in der Höhe dreier Monatsbeiträge (CHF 240) wird den Startups nach 10 Monaten überreicht. Um möglichst vielen Personen mit Geschäftsideen resp. Startups diese Chance anzubieten, führt die Startup Academy im Jubiläumsjahr viele zusätzliche Venture Caffès durch – Covid-19-bedingt auch online. Die Jubiläumsaktion dauert vom 1.1. bis 31.12.2020 und gilt für die ganze Schweiz. Das ist aber nicht alles, wie Markus Kindle, Präsident der Startup Academy Basel ausführt: «Am 10. November findet in der Kundenhalle der Basler Kantonalbank im Spiegelhof Basel der grosse Netzwerkanlass statt, an dem wir anlässlich des Jubiläums rund 150 Personen erwarten.» (Startup Academy/mc/ps)

Zur Startup Academy: Das Wichtigste
Die Startup Academy ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit Geschäftsideen und Menschen mit Wissen und Erfahrungen zusammenbringt. Sie unterstützt, begleitet und vernetzt Startups ab der ersten Geschäftsidee über einen Zeitraum von 18 bis maximal 24 Monaten für CHF 80 pro Monat. Im Rahmen eines Zusammenarbeitsvertrags erhält das Jungunternehmen auf seine Bedürfnisse abgestimmte Leistungen im Rahmen eines Begleitprozesses (Mentoring durch eine erfahrene Berufsperson, Business-Checks und Beratungsstunden mit Experten, Teilnahme an den monatlichen Informationsveranstaltungen, Austausch mit anderen Startups und vieles mehr (bei Bedarf auch einen Arbeitsplatz zu 50% reduziertem Preis im Coworking-Space – sofern verfügbar). Standorte befinden sich in Basel, Bern, La Côte, Liestal, Olten und Zürich.
Die Geschichte der Startup Academy – zusammen mit Testimonials und Highlights – ist elektronisch verfügbar:

https://startup-academy.ch/microsites/10-jahre-startup-academy/.
Startup Academy
Vereinsinformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.