ABB und Ormera arbeiten bei Smart-Meter-Lösung zusammen

Matthias Egli
Matthias Egli, Co-Founder Ormera. (Foto: Ormera)

Zürich – Das Technologieunternehmen ABB arbeitet mit dem Startup Ormera bei einer Smart-Meter-Lösung für die Stromabrechnung zusammen. Die Applikation soll es Energiedienstleistern und Hauseigentümern vereinfachen, den eigenproduzierten Strom aus Solaranlagen zu messen, zu verwalten und zu verrechnen. Durch den Einsatz von Blockchaintechnologie sei der Abrechnungsprozess vollautomatisch, transparent und datensicher, teilte ABB am Freitag mit.

Die Applikation wurde zusammen mit einer Smart-Meter-Lösung von ABB in Pilotprojekten getestet. Ormera ist ein Start-up-Unternehmen von PostFinance und Energie Wasser Bern (ewb) und betreibt eine webbasierte Plattform für Energieversorger, Energiedienstleister, Immobiliendienstleister und Verwaltungen.

Das neue Energiegesetz ermögliche Hauseigentümern den „Zusammenschluss zum Eigenverbrauch“ (ZEV), heisst es weiter. Damit kann der selbst produzierte Solarstrom an die Bewohnerinnen und Bewohner der Liegenschaft verkauft werden. Die neue Lösung soll diese aufwändige und komplexe Abrechnung der Produktion und des Verbrauchs vereinfachen. Das sorge für Transparenz beim persönlichen Energieverbrauch und den Kosten und senke zudem die Administrationskosten. (awp/mc/pg)

Ormera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.