Alpine White Studios: Sieben Standorte bis Ende 2023

Alpine White
Alpine White-Studio beim Bahnhof Stadelhofen. (Foto: zvg)

Zürich – Die Schweizer Marke Alpine White, die mit ihren Zahnpflege- und Bleaching-Produkten international erfolgreich ist, erweitert das Geschäftsmodell: Die beiden Gründer, die «Bleaching Brothers» Alexander (27) und Reto Wälchli (29), haben beim Bahnhof Stadelhofen das erste Alpine White-Studio eröffnet. Es fokussiert auf Dentalhygiene, Oral Checkup und Zahnaufhellung und ist der erste Ableger eines landesweit geplanten Studio-Netzwerks.

Die Mission von Alpine White, allen zu einem fairen Preis gesunde, weisse Zähne zu ermöglichen, geht in die nächste Runde. Nach der Lancierung von Bleaching- und Zahnpflegeprodukten im DACH-Raum sowie in China eröffneten die umtriebigen Gründer Alexander und Reto Wälchli letzte Woche in Zürich das erste einer ganzen Serie von Alpine White-Studios. Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, sich dort präventiven und kosmetischen Behandlungen im Mundbereich zu unterziehen. Der ganzheitliche Ansatz aus eigenen Produkten und Studios, die sich der Schönheit und Gesundheit der Zähne widmen, ist ein Novum in der Schweiz.

«Wir haben das Potenzial unserer Produkte auf die Studio-Welt übertragen. Die DNA von Alpine White besteht aus schonender Bleaching-Methode und präventiven zahnmedizinischen Behandlungen», sagt Reto Wälchli. «Mit unseren Studios und der im Handel erhältlichen Produktlinie verfolgen wir das Ziel, dass gesunde Zahnsubstanz gesund bleibt.» Alexander Wälchli ergänzt: «Wir sind überzeugt, dass der Zahnarztbesuch dank der richtigen Prävention hinausgeschoben und in manchen Fällen sogar ganz verhindert werden kann. Dazu gehören Dentalhygiene, regelmässige Checkups und gute Produkte. All dies bieten wir nun an.» Sollte ein Besuch beim Zahnarzt unumgänglich sein, verweist Alpine White die Kundschaft an den passenden Spezialisten aus dem eigenen Netzwerk.

Zahnarztangst überflüssig
Das erste Studio von Alpine White kommt modern und minimalistisch daher. «Das Interior soll bewusst nicht an eine Zahnarztpraxis erinnern», sagt Muriel Raimann, die als Head of Expansion mitunter für das Look and Feel der Studios verantwortlich zeichnet. «Ziel ist es, dass sich jede Kundin und jeder Kunde bei uns wohlfühlt. Wer unter Zahnarztangst leidet, ist bei Alpine White am richtigen Ort.» Bis Ende 2023 sollen sechs weitere Studios eröffnet werden.

Ein Bleaching kostet CHF 300, die Dentalhygiene CHF 150 und ein Oral Health Checkup CHF 90. Im Preis inbegriffen ist ein Zahn-Scan. (Alpine White/mc)


Alpine White

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.