Baloise investiert in britisches Startup Stable

Landwirtschaft
(Foto: makaule - Fotolia.com)

Basel – Die Baloise investiert im Rahmen von Anthemis Baloise Strategic Ventures in Stable, ein in London basiertes Startup. Stable hat ein Index-Versicherungsprodukt für Lebensmittel- und Landwirtschaftsunternehmen auf der ganzen Welt geschaffen, das durch volatile Preise verursachte Einkommensverluste automatisch erstattet.

Preisschwankungen sind eines der grössten Probleme, die weltweit 500 Millionen Landwirte beschäftigen. Landwirtschaftliche Rohstoffe sind oft volatil, sowohl auf der Nachfrage- als auch auf der Angebotsseite. Derzeitige Finanzinstrumente, die Abhilfe schaffen könnten, sind für kleinere Unternehmen oft komplex, teuer und riskant.

50 Rohstoffindizes in über 10 Ländern
Die auf wissenschaftliche Daten basierende Plattform von Stable demokratisiert den Zugang zur „Kurssicherung“ für Unternehmen aller Branchen und Grössen. Die skalierbare Plattform arbeitet bereits mit 50 Rohstoffindizes in über 10 Ländern, die von Kaffee bis Kuhmilch reichen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Versicherungslösungen ermöglicht die hochautomatisierte indexbasierte Lösung dem Unternehmen ein Angebot in weniger als 2 Minuten und die Zahlung fälliger Forderungen in weniger als 48 Stunden.

Mit einer Versicherungspolice von Stable können Landwirte und Lebensmittelhersteller eine definierte Menge eines Produkts über einen definierten Zeitraum zu einem bestimmten Preis versichern. Zum Beispiel kann ein Landwirt 100 Tonnen Weizen über den Zeitraum von März bis November 2019 vom Abfallen vom Durchschnittspreis von 150 £/t versichern. Liegt der durchschnittliche Indexpreis für den vereinbarten Zeitraum unter dem vereinbarten Wert von 150 Pfund, erhält der Landwirt eine automatische Auszahlung. Liegt der Marktpreis über dem ursprünglich vereinbarten Preis, erfolgt keine Auszahlung.

Das Investment in Stable stelle eine weitere Investition der Baloise über Anthemis Baloise Strategic Ventures dar, so die Baloise. Die Baloise Group ging in 2017 eine Investmentpartnerschaft mit der Investment- und Beratungsfirma Anthemis Group ein. Dabei stellt die Baloise 50 Mio Franken für die Beteiligung an europäischen und USA-basierten Start-ups zur Verfügung, die das Potenzial haben, die digitale Weiterentwicklung der Baloise voranzutreiben. (mc/pg)

Baloise
Stable

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.