Baloise: Startup «Parcandi» gegründet

Baloise: Startup «Parcandi» gegründet
Das Parcandi-Team mit Gaetan Lindenmüller, Ralf Fahney, Olga Pieritz, Corsin Sulser, Markus Land, Matthias Rüfenacht und Cédric Wichert (v.l.). (Foto: Parcandi)

Basel – Die Baloise kündigt die Gründung von Parcandi an, einem Corporate Startup, das aus einer internen Innovationskampagne entstanden ist. Parcandi bringt Parkplatzsuchende und Besitzer von ungenutzten Parkflächen zusammen. Die Parkplatzreservation erfolgt on demand per Web-Applikation in wenigen Klicks. Gründer und CEO ist Corsin Sulser, zuvor New Business Manager bei der Baloise in der Schweiz.

Die Baloise fördert innovative Ideen und unternehmerisches Denken ihrer Mitarbeitenden. So entstand innerhalb einer internen Innovationskampagne die Idee zu «Parcandi». Wie der Name bereits impliziert, dreht sich bei Parcandi alles rund ums Parken. Auf der einen Seite stehen alleine in der Schweiz hunderttausende Parkplätze von Wohn- und Geschäftsimmobilien leer – auf der anderen Seite kreisen Autofahrer oftmals lange vergebens auf der Suche nach einem freien Parkplatz.

«Wir sind sehr stolz, mit dem Angebot unseres Spin-offs Parcandi unser Ökosystem zu erweitern und Kundinnen und Kunden einen echten Mehrwert zu bieten. Parken der Zukunft soll einfach und komfortabel sein ­– was genau zu unserer Strategie «Simply Safe» passt. So werden auch Unfallrisiken durch die teilweise nervenaufreibende Suche nach einem Parkplatz reduziert», so Patrick Wirth, Leiter Ökosystem Mobility der Baloise Group.

Parcandi definiert das Parken neu: Lange, nervenstrapazierende Parkplatzsuchen gehören der Vergangenheit an. Auf parcandi.ch können Autofahrer bis zu zwei Stunden im Voraus den gewünschten Parkplatz reservieren oder spontan direkt parken – und das, solange wie man möchte. Die Bezahlung erfolgt im Anschluss online per Kreditkarte. Berechnet wird nur die effektiv genutzte Parkzeit, die Reservierung ist bis zu zwei Stunden kostenfrei. Das eigens entwickelte System zur Steuerung der Parkhausöffnung und Verfügbarkeitsanzeige ist für den Vermieter flexibel anpassbar und kann beliebig auf weitere Parkhäuser skaliert werden, so dass Parcandi rasch neue Parkflächen und Städte erschliessen kann. Die Einfahrt in die Wohn- und Geschäftsgebäude sowie die Parkplätze sind am Parcandi-Logo erkennbar und mittels Angabe von Kontrollschild und Telefonnummer ist der Parkplatz am Zielort in wenigen Sekunden über parcandi.ch buchbar. Der Service ist ebenfalls über die App des Touring Club Schweiz TCS, einem Partnerunternehmen von Parcandi, buchbar. «Parcandi schafft eine Win-win-Situation sowohl für die Parkplatzsuchenden wie auch für die Parkplatzbesitzer, die ihre Räumlichkeiten effizient verwerten können. Durch das gezielte Anfahren des Parkhauses entfällt weiter der Suchverkehr, was besonders in Wohnquartieren bemerkbar ist «, so Parcandi-CEO Corsin Sulser. (Baloise/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.