Beekeeper: Eine App, die Mitarbeitende individuell beschenkt

Beekeeper: Eine App, die Mitarbeitende individuell beschenkt
Auch die Mitarbeitenden ohne PC-Arbeitsplatz sollen Geschenke digital erhalten können. (Bild: microbee/Beekeeper)

Zürich – Gemeinsam mit dem Startup Bontique möchte der Software-Entwickler Beekeeper zu mehr Zufriedenheit bei den Frontline-Arbeitskräfte beitragen. Gerade zur richtigen Zeit kooperieren die beiden Tech-Firmen und ermöglichen mit ihrer Partnerschaft, dass Angestellte dieses Jahr ganz besondere Weihnachtsgeschenke unter dem virtuellen Weihnachtsbaum finden werden. 
Auch die Mitarbeitenden ohne PC-Arbeitsplatz sollen Geschenke digital erhalten können. Beekeeper und Bontique machen es möglich.

Dies gelingt mithilfe der Kooperations- und Kommunikations-App von Beekeeper, die für Frontline-Workers entwickelt wurde. Das sind alle Mitarbeitenden ohne eigenen PC-Arbeitsplatz. Sie arbeiten in der Produktion, Spitälern, Heimen, auf Baustellen, in Hotels oder im Retail-Bereich. Über die Beekeeper-App lassen sich alle Prozesse für die individuelle Wertschätzung, die Bontique anbietet, steuern. Die Mitarbeitenden erhalten ihre Anerkennung in Form von Gutscheinen orts- und zeitunabhängig direkt auf ihr Smartphone oder Tablet.

Das zentrale Produkt von Bontique, der Anbieter für ein professionelles Wertschätzungsmanagement, ist der Bontique-Check: Ein werthaltiger Gutschein, den die Mitarbeitenden zu bestimmten Anlässen in digitaler Form erhalten und in einem Prämienshop in Produkte oder Dienstleistungen ihrer Wahl einlösen können. Philipp Blumer, Head of Strategic Business Development bei Bontique, erklärt den Vorteil: „Die Mitarbeitenden erhalten kein Bargeld und keine Standardgeschenke. Sie können sich ihr Geschenk nach ihren individuellen Wünschen aussuchen. Auch ist es möglich, die Checks zu sammeln und in ein teureres Produkt einzulösen.“ Anlässe sind zum Beispiel Geburtstage, Jubiläen, Ein- und Austritte oder eben Weihnachten.

Zeitgemässe Wertschätzung: Automatisierter Prozess ersetzt Pappkarte
Anstatt den Check wie allgemein üblich als Pappkarte zu überreichen oder als PDF-Anhang per E-Mail zu versenden, wollte Bontique einen automatisierten Prozess umsetzen. Philipp Blumer: „Bontique ist in der Schweiz bereits bei über 500 und Beekeeper bei über 1.000 Unternehmen im Einsatz. Damit decken wir gemeinsam fast 50 Prozent der Unternehmen ab, für die unsere gemeinsame Lösung interessant sein dürfte. Unsere zentrale Frage war: Wie kommunizieren wir in den Frontline-Branchen (ausführenden Branchen) die Wertschätzung, also in diesem Fall den Bontique-Check, mit einem digitalisierten Prozess hin zu den Mitarbeitenden? Eine Partnerschaft mit Beekeeper für die Umsetzung der Prozesse war naheliegend. Nicht nur weil Beekeeper die technische Infrastruktur mitbringt. Sondern auch, weil Beekeeper und Bontique mit Themen wie Zusammenarbeit, Kommunikation, Feedback, Wertschätzung und Unternehmenskultur sehr ähnliche Ziele verfolgen.“

Torben Lehmeke, Partner Channel Manager – EMEA bei Beekeeper: „Unsere gemeinsame automatisierte Lösung für die individualisierte Wertschätzung macht die Arbeit der HR-Abteilungen effizienter. Es wird kein Mitarbeitender mehr vergessen. Die optimierten Prozesse sparen zudem Zeit und damit Geld, das aus unserer Sicht viel besser in der konkreten Anerkennung der Belegschaft investiert ist.“

Wertschätzung im Unternehmen verankern
Die Wertschätzung in Form der generierten Checks erreicht die Mitarbeitenden nun dank der Partnerschaft mit Beekeeper im Rahmen eines automatisierten Prozesses zuverlässig, pünktlich und zielgerichtet auf dem Smartphone oder Tablet. Dies hilft Unternehmen dabei, eine Wertschätzungskultur aufzubauen, zu stärken oder weiterzuentwickeln und die Wertschätzung als standardisierten Workflow dauerhaft in ihrer Kultur zu verankern. Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, ihre Kultur weiterzuentwickeln und ihre Mitarbeitenden stärker zu binden und zu motivieren. Insbesondere die jüngere Generation erwartet Sinnhaftigkeit, gute Kommunikation, zeitgemässe Tools und individuelle Wertschätzung am Arbeitsplatz. Optimierte und automatisierte Prozesse sind ein wichtiger Baustein, um dieser Aufgabe gerecht zu werden. (Beekeeper/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.