BLKB unterstützt St.Galler FinTech Kaspar&

Jan-Philip Schade
Jan-Philip Schade, Co-Founder Kaspar&. (Foto: zvg)

Liestal – Kaspar& ist seit Ende Februar 2022 auf dem Schweizer Markt. Das Spin-off der HSG und ETH offeriert mit seinem App Zahlungsmöglichkeiten und regt seine User zum Sparen und Anlegen an. Die BLKB unterstützt das FinTech Startup und seine innovativen Lösungen für Open Finance und strebt eine Minderheitsbeteiligung an.

Die Kundinnen und Kunden von Kaspar& profitieren von einem gebührenfreien Schweizer Bankkonto und einer Prepaid Mastercard. Beim Bezahlen mit Kaspar& hat der Kunde bzw. die Kundin die Möglichkeit, Beiträge aufzurunden und diese minimalen Beträge in einem Portfolio aus Indexfonds und ETFs zu investieren.

Einfach und digital
Die BLKB unterstützt das weitere Wachstum von Kaspar&. John Häfelfinger, CEO der BLKB, sieht viel Potential speziell für digital affine Kund:innen: «Die Lösung von Kaspar& besticht durch den digitalen Zugang, die Benutzerfreundlichkeit und die Automatisierung des Anlagegeschäftes. Als kundenorientierte Bank sind für uns einfach zu integrierende Open Finance Lösungen die Zukunft. Die finanzielle Unterstützung der BLKB bildet die Grundlage für eine langfristige Partnerschaft.»

HSG und ETH Spin-off mit FINMA Lizenz
Kaspar& wurde 2020 von den vier Gründern Dr. Jan-Philip Schade, Dr. Lukas Plachel, Sebastian Büchler und Lauro Böni als HSG und ETH Spin-off in St.Gallen gegründet. Kaspar& erhielt als erstes FinTech von der FINMA die Lizenz als Vermögensverwalterin. Kaspar& wurde jüngst in das F10 Inkubator Programm der SIX aufgenommen, bei welchem vertieft Anwendungsfelder im Open Finance Bereich erarbeitet werden. Mittelfristig will Kaspar& nebst der konkreten Open Finance Ausarbeitung das aktuelle Produktangebot erweitern. Dies beinhaltet zum Beispiel den Ausbau der kürzlich ausgerollten Versicherungsintegration sowie die Entwicklung neuer Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Spenden. (mc/pg)

BLKB
Kaspar&

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.