Cornèr und NDGIT: Kooperation und umfangreiches Entwicklerportal für Drittanbieter

Cornèr und NDGIT: Kooperation und umfangreiches Entwicklerportal für Drittanbieter
Oliver Dlugosch, CEO von NDGIT

München / Lugano – Die Europäischen Niederlassungen der Cornèr Group und NDGIT, Anbieter des ersten Open Banking in der Schweiz, arbeiten jetzt zusammen. Beim gemeinsamen Projekt liegt der Fokus auf der technischen Funktionalität, die TPPs (Third Party Providers) unter der Regulierung der PSD2 direkten Zugang zu Bankkonten gewährt. NDGIT stellt dafür das Entwicklerportal, eine Testumgebung und die Sandbox bereit.

Erst kürzlich hatte NDGIT andere Bankenkooperationen im Rahmen der PSD2 oder Open Banking verkündet. Durch Neuzugang Cornèr an Bord baut der Platzhirsch seine Marktposition in der Schweiz weiter aus. Mithilfe der NDGIT API Plattform und den Spezialisten, ist es Cornèr möglich, Open APIs mit PSD2 Funktionalität an Drittanbieter für die Cornèrcard in UK und Liechtenstein und Diners Club in Italien auszuliefern.

PSD2 Sandbox live
Die Cornèr Group bietet den Testern komfortabel Zugriff über eine durch die API Plattform der NDGIT gestützte Sandbox, erreichbar unter folgenden Links:

EU: https://developers.api.cornercard.eu/#/
UK: https://developers.api.cornercard.co.uk/#/
IT: https://developers.api.dinersclub.it/#/

Selbsterklärende PSD2 Sandbox
Dank der in der Sandbox angebotenen Guides und entsprechenden Open API Dokumentation können TPPs ohne Unterstützung der Bank die APIs direkt testen. Dazu beantragen TPPs während der Testphase entweder direkt in der Sandbox ein Self-Signed Certificate, oder greifen mit den von der Bundesdruckerei kostenfrei angebotenen Test-Zertifikaten auf die XS2A Schnittstelle zu.

Cornèr und NDGIT setzen auf den Berlin Group Standard
Die Cornèr Group und der PSD2 Softwareanbieter unterstützen dabei den in Europa verbreiteten Standard NextGenPSD2 der pan-europäischen und in Deutschland ansässigen Standardisierungsinitiative Berlin Group. Sie vertrauen dabei wie viele andere Banken auf eine sichere und auf der Seite der Bank durchgeführte Authentifizierung mit einem Redirect Approach (OTP).

“Als Schweizer Bankengruppe mit europäischen Niederlassungen unterstützen wir PSD2 in Europa. Darüber hinaus glauben wir an eine vernetzte Zukunft und freuen uns, gemeinsam mit NDGIT – einem echten Open Banking Experten – an der nächsten Generation des Banking zu arbeiten.” sagt Vittorio Cornaro, CEO Cornèr Group. Oliver Dlugosch, CEO NDGIT, ergänzt: “Cornèr ist ein Kooperationspartner erster Güteklasse und genießt unser vollstes Vertrauen. Unsere Gespräche werden stets als inspirierend und zukunftsorientiert wahrgenommen. Wir freuen uns bereits jetzt auf zukünftige Projekte.”

PSD2 compliant mit NDGIT
Zur Bereitstellung der PSD2 APIs nutzt die Bank die API Plattform des Münchener FinTechs NDGIT. Die PSD2 Standard-Software wird europaweit von mehr als zwanzig Banken eingesetzt und umfasst alle für die PSD2 Umsetzung erforderlichen Dienste und Funktionen. Durch die Verwendung von Standard-Technologien wie z.B. REST (REpresentational State Transfer), SOAP (Simple Object Access Protocol) und OAuth2 (Open Authorization) lässt sich die Lösung leicht in die Backend-Systeme der Banken integrieren.

Über Cornèr
Die Cornèr Bank Gruppe ist eine private und unabhängige Schweizer Bankengruppe, die die klassischen Dienstleistungen einer Universalbank anbietet. Sie wurde 1952 in Lugano gegründet, dem drittgrößten Schweizer Finanzplatz nach Zürich und Genf. Die Produkte und Dienstleistungen decken die gesamte Palette des traditionellen Bankgeschäfts ab. Private Banking, Kreditfinanzierung, die Kredit- und Prepaidkarten Visa, Mastercard und Diners Club (Cornèrcard) sowie Online-Trading (Cornèrtrader) sind die Geschäftsbereiche, in denen die Gruppe besonders etabliert ist. Auf diesen drei Säulen beruht auch die weitere Entwicklung der Bank.

Über die NDGIT GmbH
Die NDGIT GmbH steht für Next Digital Banking und liefert die erste API-Plattform für Banking und Insurance. Diese verbindet Banken und FinTechs mit digitalen Ecosystemen. Die Technologie ermöglicht es der Bank, sich für digitale Partner mit Open Banking APIs und PSD2-Lösungen zu öffnen. Damit bildet die NDGIT FinTech-Plattform das technologische Rückgrat für neue Anwendungen und IT-Landschaften im Banking und Insurance. NDGIT hat 2017 gemeinsam mit der Hypothekarbank Lenzburg AG das erste Open Banking der Schweiz implementiert und wurde für die beste Zusammenarbeit zwischen Bank und FinTech mit dem Euro Finance Tech Award 2017 ausgezeichnet. 2018 gewann die NDGIT API Plattform mit der CEE Fintech Challenge den grössten FinTech-Wettbewerb in Zentral- und Osteuropa.

NDGIT
Cornèr Bank
Firmeninformationen zu NDGIT in der Schweiz bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.