Die TOM-App verhilft Usern zu mehr Therapietreue

Die TOM-App verhilft Usern zu mehr Therapietreue

Zürich – Gemeinsam mit Medgate und der TopPharm Apotheke Witikon will das Zürcher Startup Innovation 6 die Therapietreue seiner App-Nutzer steigern. 

Zwei Pillen vor dem Frühstück, eine nach dem Mittagessen und zwei weitere vor dem Schlafengehen: Wer verschiedene Medikamente zu unterschiedlichen Tageszeiten in abwechselnden Dosierungen einnehmen muss, kann leicht den Überblick verlieren. Das Resultat: Hunderttausende Patienten halten sich nicht an die Therapievorgaben ihrer Ärzte. Das kann weitreichende gesundheitliche Folgen haben und sogar zu irreversiblen Folgeerkrankungen führen. 

Kein Therapieunterbruch mehr durch fehlende Medikamente 
Genau hier setzt die TOM-App des Zürcher Startups Innovation 6 an. Sie schickt mittlerweile über 1,5 Millionen Erinnerungen an ihre 50 000 Nutzerinnen und Nutzer in ganz Europa, damit diese nicht vergessen, ihre Medikamente rechtzeitig einzunehmen. Dazu müssen die User lediglich ihr Rezept erfassen oder das Arzneimittel aus der Datenbank mit über 120 000 offiziellen Medikamenten aussuchen. Binnen weniger Sekunden können neue Medikamente so dem virtuellen Medikamentenschrank hinzugefügt und verwaltet werden. 

Nach erfolgreicher Lancierung der App will das Start-up nun noch einen Schritt weitergehen und ihren Usern dabei helfen, ihre Medikamente nicht nur rechtzeitig einzunehmen, sondern auch frühzeitig Nachschub zu besorgen, wenn sich der Medikamentenvorrat allmählich dem Ende zuneigt. Denn nicht immer ist der persönliche Gang zum Arzt oder zur Apotheke möglich – insbesondere in Zeiten von COVID-19. Um einem Therapieunterbruch vorzubeugen, ist das Unternehmen eine Kooperation mit dem Digital Health Anbieter Medgate eingegangen. Neu können sich Nutzer der TOM-App via Medgate von einem Arzt beraten und gegebenenfalls ein Rezept ausstellen lassen. Falls vom Nutzer gewünscht, wird das Rezept von Medgate direkt an die TopPharm Apotheke Witikon gesendet. Die Medikamente werden anschliessend ganz bequem nach Hause geliefert. 

Enormes Sparpotenzial für Krankenkassen 
Tatsächlich schadet die fehlende Therapietreue nicht nur den Patienten selbst, sondern kostet auch die Krankenkassen enorm viel Geld. Würden allein schon alle chronisch kranken Patienten in der Schweiz ihre Therapietreue steigern, liessen sich dadurch mehrere Milliarden Franken jährlich sparen. Zu diesem Ergebnis kam der Krankenkassenverband Santésuisse. Der Grund: Folgen Patienten nicht den ärztlich verordneten Therapiemethoden, können dadurch neue, teils auch notfallmässige Arzttermine und Diagnosen nötig werden. Zudem braucht es im schlimmsten Fall zusätzliche, höher dosierte und neue Medikamente, um die Patienten zu therapieren. Auch teure Langzeitpflege ist nicht ausgeschlossen. Die Berechnungen von Santésuisse basieren zwar auf Schätzungen aus dem Jahr 2015, lassen aber dennoch eine Grössenordnung des Problems zu. Demnach kostet ein therapietreuer chronisch kranker Patient im Schnitt rund 13’000 Franken jährlich, während die Kosten für einen Patienten, der sich nicht an die Vorgaben des Arztes hält, auf ein Vierfaches ansteigen können. «Wir möchten mit der TOM-App und ihren neuen Funktionen nicht nur Patienten helfen, sondern auch einen Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen leisten», erklärt Sven Beichler, CEO der Innovation 6 AG. (Innovation6/mc/hfu)


Über Innovation 6 
Die Innovation 6 AG mit Sitz im Zürcher Oberland entwickelt und betreibt digitale Lösungen im Bereich des Medikamentenmanagements. Das erste Produkt des 2019 gegründeten Start-ups war die Smartphone-App TOM, die im Juni 2020 lanciert wurde und schon nach vier Monaten über 50 000 Nutzer zählt. https://www.tommedications.com/

Über TopPharm Apotheke Witikon AG 
Seit über 10 Jahren sind wir im Herzen Witikons in Zürich an der Carl-Spitteler-Strasse 2 für Sie da. Bei jedem Besuch steht das Wohlergehen unserer Kundinnen und Kunden im Zentrum. Wir gehen mit der Zeit und liefern jetzt auch schweizweit rezeptpflichtige Medikamente nach Hause. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter: www.apotheke.ch/witikon/news/medikamenten-versand 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.