e-Potek entwickelt eine Premium-Abteilung

e-Potek entwickelt eine Premium-Abteilung
e-Potek-Mitbegründer Yannis Eggert. (Bild: e-Potek)

Genf – e-Potek, ein auf Hypothekenfinanzierung spezialisiertes Unternehmen, entwickelt unter der Leitung von Yannis Eggert neu einen Premium-Service, um wohlhabende Kunden bei der Suche nach Finanzierungslösungen zu unterstützen.

Die neue e-Potek Premium-Abteilung soll ein Kompetenzzentrum zur Betreuung von Kunden, mit aussergewöhnlichen Finanzierungsbedürfnissen werden.

Seit der Gründung im Jahr 2018 begleitet und berät e-Potek Kunden mit besonderen Finanzierungsbedürfnissen individuell. Dies sind beispielsweise Personen, deren Einkommen hauptsächlich aus variablen Erträgen besteht, Objekte, die im Ausland finanziert werden sollen, oder Finanzierungsbeträge, die CHF 50 Mio. überschreiten. Der Finanzierungsbedarf solcher Personen ist vielfältig und kann den Erwerb von persönlichem Eigentum (z.B. Haupt- oder Zweitwohnsitze, Yachten, Jets oder Kunstwerke) oder auch Immobilieninvestitionen (z.B. Immobilienentwicklung, -promotion, oder ganze Immobilienportfolios) umfassen. Diese Kunden haben auf Grund ihres Vermögens Zugriff auf alternative Finanzierungen und suchen daher oft nach massgeschneiderten Lösungen, die zu Ihren Vermögenswerten passen.

Die Entwicklung eines massgeschneiderten Finanzierungsservice in der Schweiz und im Ausland
«Man muss den Markt sehr gut kennen, um die passenden Lösungen für die Kundschaft aus dem (U)HNWI* Segment zu finden. Mit der Strukturierung dieser Premium-Aktivität reagieren wir auf eine steigende Kundennachfrage» präzisiert Yannis Eggert, Leiter der Premium-Abteilung bei e-Potek.

Alle e-Potek Standorte in der Schweiz verfügen bereits über eine Premium-Abteilung. Das Fintech plant die Eröffnung von Ablegern in Monaco, Dubai und London. Die Nutzung der Technologie für das Premium-Kundensegment

e-Potek zentralisiert als Schnittstelle alle Konditionen von Kreditgebern, die in einem bestimmten Segment aktiv sind. Dies ermöglicht den sofortigen Abruf von Finanzierungsvorschlägen.

Für die Kunden werden alle Daten, die zu einem Projekt gehören, sicher an einem Ort abgespeichert. Anschliessend ermöglicht die genutzte Technologie dem Kunden (oder seinem Vertreter: Family Office, unabhängiger Vermögensverwalter, Privatbankier) die Mitverfolgung der Entwicklung seiner Anfrage in Echtzeit, während diese von seinem Premium-Kundenbetreuer bei e-Potek gehandhabt wird.

«Mit der Zentralisierung der Daten können wir die administrative Bürde unserer Kunden reduzieren und die Vollständigkeit der Dossiers gewährleisten, die wir unsererseits für die Kunden bei den Kreditgebern vorstellen» fügt Yannis Eggert noch an. (e-Potek/mc/ps)

e-Potek
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.