F10: Capgemini neues Corporate Mitglied

F10: Capgemini neues Corporate Mitglied
Elias Ghanem, Chief New Technologies Officer & FinTech Lead, Financial Services Europe, Capgemini.

Zürich – F10, der FinTech Inkubator und Beschleuniger, erweitert sein vielfältiges Corporate Member Portfolio mit Capgemini, einem weltweiten Anbieter von Beratung, Technologiedienstleistungen und digitaler Transformation. Es ist eine Partnerschaft, die weitere Synergien schafft mit dem Ziel, Innovationen in Richtung FinTech von morgen voranzutreiben.

Mit dem neuen Corporate Member Capgemini Schweiz AG bietet F10 seinen zukünftigen Startups ein noch breiteres Spektrum an Expertise und Möglichkeiten für erfolgreiche Kooperationen. Capgemini ist an der Spitze der Innovation, um die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten der Kunden in der sich entwickelnden Welt der Cloud, der Digitaltechnik und der Plattformen abzudecken. Das multikulturelle Unternehmen zählt über 200’000 Teammitglieder in mehr als 40 Ländern. Diese Partnerschaft schafft einen besonderen Mehrwert für das Schweizer F10-Ökosystem.

Direkter Zugang zu vielversprechenden Startups

Capgemini profitiert als Corporate Member vom direkten Zugang zu vielversprechenden Startups, Trends und dem Austausch mit den anderen renommierten Mitgliedern, nämlich SIX (Schweizer Börse), Bâloise-Gruppe, Julius Bär, Generali Group Switzerland, PwC Switzerland, Raiffeisen, Zürcher Kantonalbank, eny Finance und ERI Bancaire. Darüber hinaus inspirieren die Startups Grossunternehmen mit ihren Ideen und Innovationen in verschiedenen Phasen und mit einem vielfältigen Fokus auf FinTech, RegTech und InsurTech.

„Wir freuen uns, Capgemini als neues Corporate Mitglied begrüssen zu dürfen. Ihre Erfahrung und ihr Fachwissen sind von grossem Nutzen für die Startup-Unternehmen unserer Programme. Bei F10 freuen wir uns darauf, aus ihren Business Insights und den Auswirkungen zu lernen, damit unsere Startups ihr Potenzial noch besser ausschöpfen können“, führt Thomas Landis, Leiter von F10, aus.

„Capgemini engagiert sich stark für den Schweizer Markt und ist Teil des Dialogs über Finanzdienstleistungen, um die Zusammenarbeit zwischen neuen FinTech-Einsteigern und etablierten Unternehmen zu entwickeln. Diese Partnerschaft wird es uns ermöglichen, starke Technologie- und Geschäftsfähigkeiten in die Entwicklung von F10-Startups einzubringen und darüber hinaus dazu beitragen, eine Verbindung zwischen einigen dieser spannenden Projekte und unseren globalen Kunden herzustellen. Wir sind sehr beeindruckt von der bisherigen Arbeit von F10 und freuen uns darauf, zu deren zukünftiger Wirkung beizutragen“, so Deepankar Khiwani, Capgemini Market Unit Director Schweiz.

„Durch eine effektive Zusammenarbeit zwischen den Finanzdienstleistern und dem Startup-Ökosystem glauben wir bei Capgemini an den Ansatz der „Applied Innovation“, anstatt uns auf das Konzept der „Open Innovation“ zu beschränken. Die Partnerschaft mit F10 ist unsere Art, ihr Ökosystem kennen zu lernen, zu bewerten und zu unterstützen, damit wir diejenigen Startups identifizieren können, welche die realen Geschäftsprobleme der Banken am besten lösen“, Elias Ghanem, Chief New Technologies Officer & FinTech Lead, Financial Services Europe, Capgemini.

Das F10-Portfolio umfasst drei Programme: Internationale Hackathons, das P2-Programm „Prototype to Product“ und das P3-Programm „Product to Market“. Die Wertschöpfungskette beginnt bei den Hackathons, indem sie innovative Ideen entwickelt und potenzielle Startups bildet. Es geht weiter mit dem P2, wo die Startups in der Frühphase ein sechsmonatiges Programm durchlaufen, um ihren Prototyp – mit Unterstützung der F10-Coaches, Mentoren und Experten aus der Industrie – so weit zu entwickeln, dass Investitionen vorbereitet werden. Ziel des eintägigen P3-Workshops ist es, reifen Startups die Möglichkeit zu geben, mit den Corporate Members zusammenzuarbeiten. (F10/mc/hfu)

Über F10 FinTech Inkubator & Beschleuniger
F10 ist ein ausgewiesener Experte, der mehrfach zu den zehn besten europäischen Inkubatoren und Beschleunigern gezählt wurde. Es ist eine gemeinnützige Organisation, die Startups bei der Umsetzung ihrer Ideen in erfolgreiche Unternehmen unterstützt und begleitet.

In Zusammenarbeit mit der SIX, der Schweizer Börse, der Bâloise-Gruppe, Julius Bär, der Generali Gruppe Schweiz, PwC Schweiz, Raiffeisen, der Zürcher Kantonalbank, eny Finance und ERI Bancaire steht F10 an der Spitze des neuen Finanzparadigmas. Der Verband will die Lücke zwischen spannenden neuen Ideen und den Spitzenprodukten von morgen schliessen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von F10 unter www.f10.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.