GRZ Technologies, Dicronis und Lymphatica gewinnen in der Venture Kick Stufe 3 CHF 130’000

Venture Kick
Das Dicronis-Team mit Patrizia Marschalkova und Jovan Jancev. (Foto: zvg)

Zürich-Schlieren – GRZ Technologies, Dicronis und Lymphatica haben sich nach der dritten Stufe von Venture Kick 130’000 Franken gesichert. GRZ Technologies entwickelt Wasserstoffspeicher für erneuerbare Energien und Dicronis und Lymphatica arbeiten beide daran, die Auswirkungen des chronischen Lymphödems zu reduzieren, Dicronis durch frühzeitige Diagnose und Lymphatica indem sie das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt oder umkehrt.

Zwei neue Medtech-Startups zur Früherkennung und Behandlung von Lymphödemen
Chronisches Lymphödem ist eine häufige, irreversible und schwächende Nebenwirkung vieler Krebstherapien, die dazu führt, dass sich überschüssige Flüssigkeit unter der Haut bildet und zu schmerzhaften, geschwollenen Gliedmassen führt. 10 Millionen Menschen leiden allein in Europa und den USA an chronischen Lymphödemen, wobei die derzeitigen Therapien sehr teuer und zeitraubend sind und eine geschätzte wirtschaftliche Belastung von 70 Milliarden US-Dollar verursachen.

Dicronis: ETH Zürich (Früherkennung von Lymphödemen)
Nach ihrem Masterabschluss in pharmazeutischen Wissenschaften an der ETH Zürich begann Patrizia Marschalkova, Mitbegründerin und CEO von Dicronis, sich zu fragen, wie sie ihr erworbenes Wissen am besten umsetzen und vor allem die Lebensqualität der Patienten verbessern kann. Dies führte sie zur Entwicklung der Lymphit für die zeitige Diagnostik von Lymphödemen. Eine frühzeitige Diagnose der Krankheit kann zu früheren Behandlungen führen, wodurch die Entwicklung verlangsamt wird und die Betroffenen in die Lage versetzt werden, ihre Lebensqualität zu erhalten und länger im Arbeitsleben zu bleiben. Derzeitiger Stand der Technik ist jedoch nicht ausreichend fein abgestimmt um eine Früherkennung zu ermöglichen, sondern beruht auf dem Auftreten von Symptomen.

Das Lymphit wirkt durch schmerzlose Injektion von löslichen Mikronadeln in die Haut. Da die Hautumgebung die Mikronadeln auflöst, setzen sie ein harmloses Fluoreszenzsignal frei, welches dann vom Lymphsystem gereinigt wird. Durch Messungen der Geschwindigkeit des Fluoreszenzsignals unter Verwendung eines kleinen, Uhren-ähnlichen Geräts, das von dem Patienten getragen wird, verteilt wird, kann die Lymphfunktion berechnet und ein Lymphödem vor Beginn der Symptome diagnostiziert werden.

Als Teil des Venture Leaders Life Sciences 2017 hat Marschalkova eine wichtige Botschaft nach Hause getragen, um das Venture Kick Finale zu gewinnen: „Investoren sind an vielversprechenden/innovativen Technologien interessiert, die auf unkomplizierte Weise erklärt werden, um von einem fähigen Team mit einem klaren Entwicklungsplan genutzt zu werden.“ Das Venture Kick Programm half ihnen, all diese verschiedenen Aspekte zu erkennen und zu verbessern.
Marschalkova und ihr Team planen, die von Venture Kick gesammelten Mittel 2018 für die Durchführung klinischer Studien einzusetzen. Sie sagt: „Neben den wichtigsten unternehmerischen Erkenntnissen profitiert Dicronis von der finanziellen Hilfe von Venture Kick, die dazu beitragen wird, das Unternehmen für Investoren fit zu machen.“ (Venture Kick/mc)

Dicronis
GRZ Technologies
Lymphatica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.