Hakan Yuksel neuer CEO des Startups Anapaya Systems

Hakan Yuksel
Hakan Yuksel, CEO Anapaya Systems. (Foto: zvg)

Zürich – Der ETH-Spin-off Anapaya Systems besetzt die Position des Geschäftsführers neu. Hakan Yuksel übernimmt ab sofort den Posten des CEO des jungen Unternehmens mit Sitz in Zürich. Der bisherige CEO Samuel Hitz übernimmt die Funktion des Chief Technology Officer. Wichtigste Aufgabe Yuksels sei es, die Technologien von Anapaya für ein besseres und sichereres Internet zu kommerzialisieren, teilt Anapaya mit.

Hakan Yuksel (52) bekleidete während über 20 Jahren in mehreren Ländern, darunter der Schweiz, Führungsfunktionen bei SAP und Oracle. Auch die Start-up-Szene ist ihm nicht fremd: In den letzten Jahren hat er selbst in verschiedene europäische Technologie-Start-ups investiert und diese beraten. Yuksel ist in Frankreich aufgewachsen und hat dort seine Ausbildung mit einem Master in Finanzwesen an der European Business School abgeschlossen.

Anapaya adressiert eines der grössten Probleme der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft: die mangelnde Sicherheit im Internet-Verkehr. Das Zürcher Jungunternehmen hat die Herausforderung angenommen und eine neue Architektur für ein hochsicheres Internet entwickelt. Diese Netzwerkarchitektur der nächsten Generation – SCION genannt (Scalability, Control, and Isolation on Next-Generation Networks) – kombiniert ein Höchstmass an Sicherheit mit hoher Zuverlässigkeit und Kontrolle des Pfades, auf dem ein Datenpaket im Internet transportiert wird. Mit diesem Ansatz löst Anapaya die Sicherheitsprobleme des Internets im Unterschied zu bisherigen Ansätzen an der Wurzel und das zu Kosten, die sich nahezu auf dem Niveau regulärer Internetverbindungen bewegen. (mc/pg)

Anapaya
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.