hemotune unter den Gewinnern des German Innovation Award 2022

Hemotune
Lukas Langenegger, CEO und Mitgründer der hemotune AG (r.) und Jean-Claude Metzger, Head of Product Development. (Foto: hemotune)

Schlieren – Die hemotune AG ist mit dem German Innovation Award 2022 in der Kategorie Medical Technologies ausgezeichnet worden. Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Dienstleistungen aus, die sich durch ihre Nutzerorientierung und ihren Mehrwert gegenüber früheren Lösungen abheben – denn Innovationen, die die Zukunft gestalten und unser Leben verbessern, kommen aus allen Branchen.

Mit dem HemoSystem entwickelt hemotune eine bahnbrechende Blutreinigungsplattform mit einer ersten Therapie zur Wiederherstellung einer angemessenen Immunantwort bei Sepsisassoziierter Immunsuppression. Sepsis ist ein unterversorgtes globales Gesundheitsproblem, das jedes Jahr zu etwa 11 Millionen Todesfällen führt und eine der teuersten Erkrankungen ist. Die Auszeichnung hebt nicht nur die technische Lösung hinter der Innovation hervor, sondern auch das benutzerorientierte Design und die potenziellen Auswirkungen auf die Gesellschaft.

hemotune kombiniert modernste wissenschaftliche Ergebnisse aus Biomedizin und Nanotechnologie, um eine neue Behandlungsplattform zu entwickeln, die die Vorteile von medizinischen Geräten und Biotechnologie kombiniert. Das 2017 als Spin-Off der ETH Zurich gegründete Unternehmen wurde von Wyss Zurich inkubiert und von Venture Kick, Gebert Rüf Foundation, Innosuisse, H2020 und EIT Health unterstützt. Darüber hinaus gewann das Unternehmen mehrere prestigeträchtige Preise wie den Swiss Technology Award 2020, wurde vom Forbes-Magazin als Nr.1 Spin-off to watch 2021 ausgezeichnet und ist für den Swiss Economic Award 2022 nominiert.

Lukas Langenegger, CEO und Mitgründer der hemotune AG, erklärt: „Die Verleihung des German Innovation Award ist für uns eine grosse Anerkennung. Während ein grosser Teil unserer Innovationen auf bahnbrechender Wissenschaft aufbaut, ist Innovation mehr als das. Damit betont diese Auszeichnung auch das Gesamtbild unseres Produktes und den potenziellen Nutzen für die Gesellschaft. Bei der Entwicklung des HemoSystems hatten wir von Anfang an das grosse Ganze im Blick. Die frühe Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten und Pflegepersonal hat uns geholfen, ein benutzerorientiertes Produkt zu entwickeln, das sich leicht in der klinischen Praxis implementieren lässt. Ich möchte mich auch bei der Meyer-Hayoz Design Engineering Group bedanken, die uns von Anfang an bei der Entwicklung begleitet und eine entscheidende Rolle bei der Produktgestaltung gespielt hat. Diese Auszeichnung ermutigt uns, unseren Weg fortzusetzen, um die Blutreinigung und Intensivmedizin in Zukunft zu revolutionieren.“ (mc/pg)

hemotune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.