Kickstart 2022: Über 55 neue Innovations-Partnerschaften

Kickstart 2022: Über 55 neue Innovations-Partnerschaften
Kickstart 2022. (Bild: zvg)
  • Die internationalen Startups, welche durch das Kickstart-Programm für ihren Markteintritt in der Schweiz unterstützt werden, kommen aus elf Ländern: darunter die Ukraine, Schweden, Finnland, Bulgarien, Norwegen, Deutschland und die USA
  • Der Fokus in der Zusammenarbeit mit etablierten Schweizer und österreichischen Unternehmen und Institutionen liegt auf den Themen Klimawandel, technologische Innovation und Kreislaufwirtschaft
  • Weltweit führender Arzneimittelhersteller MSD kündigt Partnerschaft für 2023 an
  • Launch der Kickstart Academy

Zürich – Kickstart Innovation, eine der führenden Innovationsplattformen in Europa, hat im diesjährigen Programm 55 Partnerschaften bekannt gegeben. Die Partnerschaften umfassen Proof of Concepts (PoCs), Pilotprojekte oder kommerzielle Projekte zwischen Startups, Scaleups und etablierten Unternehmen und Organisationen in der Schweiz und in Österreich. Weitere Verhandlungen sind am Laufen.

„Zehn intensive Wochen liegen hinter uns, in denen namhafte Schweizer Unternehmen und Institutionen wie AXA, Coop, Swisscom, die Mobiliar, PostFinance, Sanitas, die Stadt Zürich, der Kanton Waadt, Credit Suisse, Galenica, CSS Versicherung neue Lösungen mit Startups aus 16 Ländern erarbeitet haben“, berichtet Katka Letzing, Mitgründerin und CEO von Kickstart Innovation. „Ich freue mich darauf, ihre Erfolgsgeschichte weiterzuverfolgen. In den vergangenen Jahren sind im Rahmen solcher Partnerschaften erfolgreiche Innovationen entstanden. Zum Beispiel mit Planted und Coop, Veezoo und AXA sowie decentriq und PostFinance.“ In diesem Jahr haben 52 Startups, davon 13 aus der Schweiz, sowie Intrapreneurship-Teams Zukunftslösungen für die Schweiz erarbeitet. Die Ideen sind vielfältig und reichen von einer Softwareplattform für die Dekarbonisierung von Lieferketten, über nachhaltige Dämmstoffverpackungen aus recyceltem Altpapier bis hin zu Solarthermie- und Photovoltaik-Kollektoren, mit denen eine der weltweit höchsten Energiedichte erzielt wird.

Kickstart unterstützt seine Partner, etablierte Schweizer Unternehmen und Organisationen, bei der Identifizierung von Schlüsselthemen. Im zehnwöchigen Kickstart-Programm erarbeiten die besten nationalen und internationalen Startups und Scaleups dafür Lösungen mittels einem Open Innovation-Ansatz. Die Startups kommen aus den Anwendungsbereichen New Work & Learning, Finance & Insurance, Food & Retail, Smart Cities, Health & Wellbeing, und Intrapreneurship.

MSD, ein weltweit führender Arzneimittelhersteller, gab am Closing-Event seine Kickstart-Partnerschaft für das nächste Programm bekannt. „Wir glauben an die Bedeutung von Innovationen, die Leben auf der ganzen Welt retten und verbessern. Wir freuen uns, dass wir unsere Stärken mit denen von Kickstart bündeln und ihr Netzwerk nutzen können, um Innovationen in das Schweizer Gesundheitswesen und darüber hinaus zu bringen“, erklärt Ans Heirman, Managing Director bei MSD Schweiz.

Kickstart hat seit der Gründung 2015 nicht nur lokale und globale Scaleups begleitet und über 270 Innovationsdeals auf den Weg gebracht. Die Plattform unterstützt auch Mitarbeiter von Organisationen im öffentlichen und privaten Sektor über das Intrapreneurship-Programm. Zu den in diesem Jahr initiierten Projekten gehört das mehrjährige und EU-weite Forschungsprojekt von Gridsteer in Zusammenarbeit mit der EPFL, dem lokalen Betreiber Romande Energie und dem Betreiber von Schnellladestationen GOFAST, um den technischen und wirtschaftlichen Wert seines Multi-Service-Controllers für Batteriespeichersysteme zu demonstrieren. Letzte Woche hat Kickstart zudem den Start ihrer Kickstart Academy bekannt gegeben. Die Academy organisiert für Unternehmen und Institutionen Hackathons, Expertencoachings und Innovationssprints. Zu den teilnehmenden Organisationen gehören: Credit Suisse, Hirslanden, Swisscom, CSEM, die Mobiliar, AXA, Holcim, PostFinance, Axpo und energie360.

Die Partnerschaften 2022 auf einen Blick:
(Einzelheiten finden Sie auf der Kickstart-Website)

Partnerschaften aus dem Bereich FinTech & InsurTech:

  • Coop will die Unternehmensproduktivität und damit die Kundenzufriedenheit steigern, indem sie die Textvorhersagesoftware von Typewise testet, um die Schreibgeschwindigkeit zu erhöhen und die Qualität von E-Mails zu verbessern.
  • Coop und finmarie werden auf dem Gebiet der Finanzplanung zusammenarbeiten. Coop-Mitarbeitende können mit Finanzcoaches an ihren Zielen arbeiten und von Schulungen zu finanziellen Themen profitieren, die sich auf Aspekte wie Umgang mit Geld und Schulden, Sparen für die Ausbildung und Planung der Altersvorsorge konzentrieren.
  • AXA und Boomerang Ideas sprechen über ein Pilotprojekt, das repräsentatives Marktfeedback über soziale Medien schneller und kosteneffizienter einholt.
  • Galexis AG, ein Unternehmen der Galenica Gruppe, und Unique AG werden einen Proof of Concept mit der Sales Intelligence AI von Unique durchführen, um Gespräche im Kundenservice automatisch im CRM zusammenzufassen und Themen zu analysieren, um den Vertrieb proaktiv zu unterstützen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.
  • Die Mobiliar und die Unique AG zeichnen Beratungsgespräche im Rahmen eines Proof of Concept automatisch auf, um die Qualität der Abschrift oder Zusammenfassung zu testen. Ziel ist es, die Effizienz der Vor- und Nachbereitung von Beratungsgesprächen zu verbessern.
  • Typewise wird im Rahmen eines Proof of Concept die Effizienz und Qualität der schriftlichen Korrespondenz bei der die Mobiliar-Tochter Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG deutlich steigern.
  • Die Mobiliar hat mit Boomerang Ideas einen Proof of Concept für kurze Meinungsumfragen in der Schweizer Social Media Community durchgeführt und kann nun sehr schnell qualitativ hochwertige Ergebnisse sammeln.
  • PostFinance und Unique AG werden einen Proof of Value mit der Sales Intelligence KI von Unique durchführen, um Kundengespräche zu analysieren, zusammenzufassen und zu dokumentieren und damit den administrativen Aufwand für die Firmen- und Privatkundenberater von PostFinance zu reduzieren und gleichzeitig die Qualität der Daten zu erhöhen.
  • PostFinance und Yuh prüfen eine Zusammenarbeit mit Boomerang Ideas, um Marktforschung auf Social Media zu betreiben, indem sie schnelles Feedback auf Prototypen erhalten und Marktanalysen durchführen.
  • VNTR | Innovation & Venturing von PostFinance und Typewise planen eine Zusammenarbeit, um die Effizienz im Kundencenter mit Hilfe der KI-Textvorhersage-Software des Startups vor Ort zu steigern.
  • VNTR | Innovation & Venturing von PostFinance prüft Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit AIDONIC im Bereich Impact Banking.
  • Swisscom B2B und Unique AG werden einen Proof of Concept mit der Sales Intelligence KI von Unique durchführen, um Gespräche automatisch zusammenzufassen und zu analysieren. Das Ziel ist, den Zeitaufwand für die Dokumentation von Verkaufsgesprächen und die Nachbereitung zu reduzieren.
  • localsearch, ein Unternehmen der Swisscom, und Unique AG werden ein Proof of Concept mit Unique’s Sales Intelligence KI durchführen, um die Verkäufer live im Verkaufsgespräch zu coachen. Zudem verwenden sie After-Call-Analysen für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter, um die Einarbeitungszeit zu reduzieren.
  • Swisscom und Boomerang Ideas haben ein Pre-Proof of Concept lanciert, um schnelles, kostengünstiges und relevantes Marktfeedback über soziale Medien zu sammeln.
  • Swisscom und Surfly planen eine Partnerschaft im Bereich Digital Trust durch Co-Browsing, Videochat und sichere E-Signaturen.
  • Kickstart und Klimate werden gemeinsam die Beseitigung der mit dem Programm verbundenen Kohlenstoffemissionen untersuchen.
  • Klimate und Sympower (Alumnus) haben sich zusammengeschlossen, um Sympower bei der Dekarbonisierung sowie bei ihren Plänen zur Kompensation aller historischen und zukünftigen Emissionen zu unterstützen.

Partnerschaften aus dem Bereich Health & Wellbeing:

  • AXA und Health Yourself untersuchen einen potenziellen Proof of Concept, indem sie Angestellten von KMUs die Möglichkeit bieten, Labortests von zu Hause aus durchzuführen.
  • TOM Medications und die Stadt Zürich wollen in einem Pilotprojekt prüfen, ob durch den Einsatz von TOM Medications› Medi-Check die Medikationssicherheit für Senioren verbessert werden kann.
  • Galenica AG und TOM Medications werden gemeinsam in einem Pilotprojekt Polymedikations-Checks für TOM-App-Nutzer durchführen, um die Patientensicherheit zu erhöhen.
  • Sanitas und Health Yourself arbeiten zusammen an einem Test, ob Krankenkassenkunden von Sanitas bereit und in der Lage sind, die von Sanitas angebotenen Do-it-Yourself-Gesundheitsdienstleistungen zu nutzen, um ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen.
  • Nach dem erfolgreichen Pilotversuch von Sanitas mit dem Kickstart-Alumnus Regimen ist dessen Programm seit Anfang November 2022 als Gesundheitsangebot in der Rubrik «Gesundheit» der Sanitas Portal App integriert.
  • Die Mobiliar und Fjuul haben eine Kooperation gestartet, um einen digitalen Marktplatz zur Förderung von Gesundheitsdienstleistungen für Firmenkunden zu schaffen.
  • TOM Medications und Health Yourself wird TOM-Nutzern die Fernüberwachung von Indikatoren chronischer Krankheiten mit Labortests von zu Hause aus zur Verfügung stellen.

Partnerschaften aus dem Bereich Smart Cities:

  • Coop und Naked Energy prüfen den Einsatz von Virtu PVT, einem hybriden Sonnenkollektor, der sowohl Wärme als auch Strom liefert, um die Energieeffizienz im Tropenhaus Frutigen zu steigern.
  • Coop und LEDCity haben ein Projekt zur Einführung eines intelligenten Beleuchtungssystems initiiert, das den Energieverbrauch senkt und gleichzeitig Gebäudedaten wie Luftqualität und Belegung für künftige Effizienzsteigerungen erfasst.
  • MClimate und CSEM planen für 2023 die Installation und den Betrieb eines Proof of Concept in einer Schule in der Stadt Neuenburg, wo die intelligenten thermostatischen LoRaWAN-Ventile Vicki von MClimate eingesetzt werden, um die vom CSEM im Rahmen des EU-Projekts DOMOS validierte bedarfsgerechte Optimierung der Heizungssteuerung mit erwarteten Einsparungen von bis zu 30% umzusetzen (Proof of Concept unterstützt von Schweiz Energie).
  • Die Stadt Zürich und Nudgd beabsichtigen, in einem Pilotprojekt im Bereich der Wertstoffsammlung im öffentlichen Raum zusammenzuarbeiten. Ziel ist es, Wissen über den Einsatz von Nudging-Elementen auf öffentlichem Grund in der Stadt Zürich aufzubauen.
  • Die Stadt Zürich testet den Einsatz der intelligenten LoRaWAN-Ventile und der webbasierten Managementplattform von MClimate. Ziel ist es, die Handhabung der Lösung zu testen und mögliche Einsatzgebiete zu identifizieren. Laut MClimate lassen sich mit der intelligenten Steuerung von Heizkörpern bis zu 30% Heizenergie einsparen.
  • Die Stadt Zürich und GRIN wollen gemeinsam in einem Pilotprojekt die geförderte Getrenntsammlung sowie herstellerunabhängige Rückgabeboxen von Mehrwegbehältern untersuchen. Es soll untersucht werden, wie die Bevölkerung die GRIN-Rückgabeboxen nutzt und mit ihnen umgeht.
  • Die Stadt Zürich und SolarGaps werden gemeinsam den Einsatz von Solarjalousien testen, um deren Potenzial für städtische Gebäude richtig zu messen.

Partnerschaften aus dem Bereich Food & Retail:

  • Coop und Nordic Umami Company beabsichtigen, Abfallprodukte aus der Lebensmittelproduktion von Coop zu recyceln und eine vegane Umami-Produktreihe zu entwickeln. Diese soll im Einzelhandel verkauft und/oder in der Lebensmittelproduktion verwendet werden, um vegane Mahlzeiten zu verfeinern und ein besseres Geschmackserlebnis zu erzielen.
  • Coop arbeitet mit Purcell an nachhaltiger Ausstattung für den Einzelhandel und testet plastikfreie, intelligente Nachfüllsysteme für Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs.
  • PlasticFri wird Coop im Rahmen eines Proof of Concept nachhaltige Kunststoffalternativen wie Kompostbeutel zur Verfügung stellen, um seine Nachhaltigkeitsbemühungen im Einzelhandel zu erweitern.
  • Die vegane Schweizer Molkerei New Roots und Coop haben ein Proof of Concept initiiert, um ab 2023 einen neuen innovativen Käse auf Pflanzenbasis im Einzelhandel zu testen.
  • SUPASO und MediService AG, ein Unternehmen der Galenica Gruppe, haben vereinbart, bei der Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen, auf Zellulosefasern basierenden isolierten Versandlösung für pharmazeutische Produkte zusammenzuarbeiten.
  • Das Kraftwerk und die vegane Schweizer Molkerei New Roots arbeiten gemeinsam an der Entwicklung zusätzlicher pflanzlicher Kuchen- und Dessertoptionen sowie eines Signature Dish mit dem pflanzlichen Käse von New Roots, der auf der Speisekarte angeboten werden soll.
  • Planted (Alumnus) beabsichtigt, SUPASOs nachhaltige Kühlkettenverpackungslösungen aus recyceltem Altpapier für den B2C-Versand seiner innovativen pflanzlichen Gerichte zu verwenden.
  • Ampliphi wird mit SUPASO und Purcell zusammenarbeiten, um den Zugang zu nachhaltigen Verpackungen zu vereinfachen und so Zeit und Geld für Verbrauchermarken zu sparen.
  • New Roots arbeitet mit Ampliphi zusammen, um einen datengesteuerten Ansatz für nachhaltige Verpackungen und verantwortungsvolles Kunststoffmanagement zu erproben.
  • SUPASO wird die preisgekrönte biologisch abbaubare Folie von PlasticFri einsetzen, um die Nachhaltigkeit und Effizienz seiner innovativen Isolierverpackungen weiter zu steigern und den Kunden eine preislich wettbewerbsfähige isolierte Versandlösung anzubieten, die zu 100% auf Zellulosefasern basiert.
  • Ampliphi und Swisscom werden gemeinsam die Datenzusammenarbeit mit der SaaS-Plattform TrustRelay von Swisscom erleichtern, um die Effizienz zu erhöhen, die Sicherheit zu verbessern und die mit dem Datenaustausch verbundenen rechtlichen Risiken zu verringern.

Partnerschaften aus dem Bereich New Work & Learning:

  • Die Mobiliar und Leadbacker beschliessen eine Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung der Scrum Master, Design Thinker & Facilitator Community.
  • Die Mobiliar und eevie beginnen eine Kooperation, um das Klimabewusstsein der Mitarbeiter zu schärfen und die Kohlenstoffemissionen des Unternehmens im Einklang mit ihren Klimazielen zu reduzieren.
  • PostFinance und Skyhive arbeiten gemeinsam an einem Pilotprojekt zum Kompetenzmanagement, um das menschliche Potenzial auszuschöpfen und die IT-Belegschaft zukunftsfähig zu machen.
  • Leadbacker und Get More Brain werden zusammenarbeiten, um ein neues Nutzererlebnis zu schaffen und durch die Kombination der beiden Plattformen die Qualifizierung wichtiger Arbeitskräfte zu verbessern.

(Kickstart/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.