Kickstart Accelerator Startups buhlen um internationale Investoren

Roger Wüthrich-Hasenböhler
Roger Wüthrich-Hasenböhler, Chief Digital Officer Swisscom (Foto: Swisscom)

Zürich – Halbzeit im 11-wöchigen Kickstart Accelerator-Programm, der Startup-Initiative von digitalswitzerland und dem gleichzeitig grössten “Multi-Corporate Zero Equity Tech” Accelerators Europas. Die 30 teilnehmenden Startups hatten am Midterm Demo Day vom Mittwoch die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen den internationalen Investoren und Unternehmen zu präsentieren.

Am Vormittag fand im ewz Unterwerk Selnau ein Fireside Chat zu den globalen Investment Trends, sowie eine Panel-Diskussion seitens Business Angels, Venture Capitalists und des Corporate Venture Arms statt. Dies gab den Gründern Einblicke in die lokalen und globalen Trends und des Weiteren erfuhren sie mehr über die Voraussetzungen, auf die Investoren achten, wenn diese in Startups investieren.

Der erste Teil der Veranstaltung beinhaltete Beiträge von Gina Domanig, geschäftsführende Partnerin von Emerald Technology Ventures, David Brear, Gründer und CEO des Banking und Fintech Service Designers 11FS, sowie David Hug, Ringier Digital Ventures. Der zweite Teil der Veranstaltung an der Universität Zürich bot den Startups anschliessend die Gelegenheit, einer Auswahl von internationalen Investoren, Unternehmen und Mentoren den Fortschritt ihrer Produkte und Dienstleistungen zu demonstrieren.

Sieger am Start-Up Day in Bern
Die beteiligten Gründerinnen und Gründer stehen um drei Auszeichnungen untereinander im Wettkampf: Bester Startup-Pitch (einen für jeden der vier Themenbereiche Fintech, Smart & Connect Machines, Future & Emerging Technologies, Food), Social Media Award und Audience Award. Die besten Startups jeder Kategorie haben nun die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee vom 24. 25. Oktober, am Start-Up Day in Bern, einem noch grösseren Investoren-Publikum zu präsentieren. Roger Wüthrich-Hasenböhler, Chief Digital Officer Swisscom, “Wir freuen uns über die rasante Entwicklung der Startups und ihrer Produkte und Dienstleistungen seit dem Start des Kickstart Accelerators. Die Gründer profitieren von der engen Beziehung mit wichtigen Grossfirmen und dem Schweizer Startup Ökosystem”. “

Live-Video auf Facebook
Das Investitionsvolumen in FinTechs hat sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Entsprechend haben die Investoren mit Interesse die Präsentationen jener Startups besucht, welche die Basis für den Finanzplatz der Zukunft legen.”, so Holger Greif, Leiter Digitale Transformation bei PwC Schweiz. Der Midterm Demo Day wurde live gestreamed über die Kickstart Accelerator Facebook page und ist auch noch nach dem Event über folgenden Link abrufbar: https://www.facebook.com/KickstartAccelerator/ .

Zudem bietet sich selektierten Startups aus dem Kickstart Accelerator diesen Monat die Möglichkeit, zusammen mit Innotribe an der Sibos 2016 Genf zu präsentieren. Ab 2017 wird Basel-Area.swiss, in Partnerschaft mit dem Kickstart Accelerator, ein Life Sciences Accelerator Programm anbieten. Dieses wird seinen Sitz in der Region Basel haben und ist spezifisch auf die Bedürfnisse von Healthcare Startups ausgerichtet.

Livestream der Pitches auf Facebook Alle Pitchs des Midterm DemoTag werden Live auf der FacebookSeite des Kickstart Accelerators gestreamt: https://www.facebook.com/KickstartAccelerator/ .

Weitere Programmpunkte
bis zum Ende des Programms am 4. November 2016

  • Auftritt an der Sibos 2016, welche vom 26. 29. September in Genf stattfindet.
  • Final Demo Day am 4. November, an welchem die Gründer ihre fertigen Produkte und Dienstleistungen Investoren, Geschäftsleitungen und den Medien präsentieren werden.

Über den Kickstart Accelerator
Der Kickstart Accelerator ist das wohl ambitionierteste, branchenübergreifende Schweizer StartupProgramm. Rund 90 Gründerinnen und Gründer aus der ganzen Welt beteiligen sich mit 30 Startups am Accelerator Programm in Zürich, welches, wiederum einmalig für die Schweiz und Europa, von vermeintlichen Konkurrenten angetrieben wird. Unterstützt von wichtigen Institutionen aus Bildung und Wissenschaft, grossen Schweizer Unternehmen und dem lokalen Startup-Ökosystem, zielt der Kickstart Accelerator darauf ab, die Schweiz als einen führenden Standort in der globalen StartupLandschaft zu etablieren.

Zu dieser ersten Durchführung des 11-wöchigen Kickstart Accelerators konnten aus über 850 Bewerbungen weltweit vielversprechende Startup-Firmen aus den Bereichen Fintech, Smart & Connected Machines, Food und Future & Emerging Technologies in die Schweiz geholt werden. Kickstart wurde 2015 als LeuchtturmProjekt von digitalswitzerland initiiert. Digitalswitzerland ist eine industrieübergreifende Initiative, welche die Positionierung der Schweiz als attraktiven Standort für digitale Startups, Unternehmen und Talente, sowie Unterstützung der Schweizer Unternehmen bei der Meisterung digitaler Herausforderungen, bezweckt.

Das Kickstart AcceleratorProgramm ist unter operativer Leitung vom Impact Hub Zurich, Mitglied der weltweit grössten Unternehmer- und Innovationsgemeinschaft Impact Hub. Kickstart Accelerators globale Partner sind Credit Suisse, Coop, digitalswitzerland, EY, Gebert-Rüf-Stiftung, Global Fintech Association, Migros, PwC, Raiffeisen Schweiz, Swisscom, Swiss Life und UBS. Darüber hinaus wird der Kickstart Accelerator unterstützt von ABB, Accenture, AXA, ETH Zürich, Helbling, Helsana, KTI, Maxon Motors, Metall Zug, Ringier, SIX, Stäubli und Wenger & Vieli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.