Kickstart: Verlängerung der Bewerbungsphase bis 8. Juni

Kickstart: Verlängerung der Bewerbungsphase bis 8. Juni
Katka Letzing, Co-Leiterin von Kickstart Innovation. (Foto: @elaine pringle photography)

Zürich – Kickstart, eine der grössten Innovationsplattformen Europas, hat die Bewerbungsphase für die fünfte Runde ihres jährlichen B2B-Scale-up-Programms auf den 8. Juni verlängert. Auch die geplanten Meetings im Juli werden aufgrund der weltweit schwierigen Covid-19 Situation online stattfinden, das Programm wurde so geändert, dass es bis Ende August virtuell verläuft.

«Wir wissen, dass insbesondere Start-ups in diesen Zeiten vor ganz besonderen Herausforderungen stehen», erläutert Katka Letzing, Co-Lead von Kickstart, die Verlängerung. «Durch Corona haben die Startups – zusätzlich zu den vielen bestehenden Aufgaben – weitere hinzubekommen, die sie kurzfristig angehen müssen und Ressourcen binden. Deshalb möchten wir ihnen mehr Zeit geben, dass sie eine reelle Chance für eine erfolgreiche Bewerbung erhalten.»

Bereits über 600 Anmeldungen eingegangen
Das Programm richtet sich an Startups in der Spätphase, die an einem Eintritt in den Schweizer Markt interessiert sind. Rund 50 Entrepeneurs werden für ein dreimonatiges Programm im September ausgewählt, um mit einem der 70 Partner aus dem Unternehmens- und öffentlichen Sektor, zu denen Unternehmen wie AXA, Coop, Migros, Mobiliar, Swisscom, Stadt Zürich, ETH Zürich, PostFinance, Credit Suisse gehören, spezifische Pilot- und Geschäftsprojekte zu entwickeln. Bereits über 600 Anmeldung sind seit dem 6. April eingegangen. «Das ist ein erfreuliches Ergebnis und zeigt, dass Innovationsplattformen in diesen Zeiten einen wichtigen Beitrag leisten können», führt Katka Letzing weiter aus.

Bewerbungen sind aus der ganzen Welt möglich und insbesondere für Startups, die Deep Tech in einer der fünf Verticals in Zusammenarbeit mit dem Impact Hub Schweiz anwenden: Bildungs- und Arbeitstechnologie, FinTech & InsurTech, Lebensmitteltechnologie, Gesundheitstechnologie und Smart City. In diesem Jahr wird zum ersten Mal ein Schwerpunkt auf die Kreislaufwirtschaft im gesamten Programm gelegt.

Erfolgreiche Bewerber werden eng mit Führungskräften führender Schweizer Unternehmen, Universitäten, Gemeinden, Stiftungen und weiteren Partnern zusammenarbeiten, um innovative Partnerschaften zu entwickeln, die echte geschäftliche Herausforderungen lösen. Die Teilnehmer erfahren zudem etwas über die Geschäftsentwicklung und die Skalierung auf dem Schweizer Markt.

Kickstart ist ein Spin-off des Impact Hub Zurich und wurde 2015 von digitalswitzerland gegründet. Bis heute wurde es von mehr als 140 der grössten Schweizer Unternehmen unterstützt, so dass das Programm kostenlos angeboten werden kann und keine Eigenmittel der teilnehmenden Start-ups notwendig sind.

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Bewerbung

Kickstart Schlüsseldaten 2020:

06.04. – 08.06.: Bewerbungsphase
06.07. – 08.07.: Finale Auswahl
31.08. – 04.09.: Planungssprint
28.09. – 05.11.: Kollaborationssprint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.