politik.ch expandiert nach Europa

politik.ch expandiert nach Europa
IT-Unternehmer Ruedi Noser, Mitgründer und Eigentümer der Noser Gruppe und Zürcher FDP-Ständerat. (Foto: Crealogix)

Zürich – politik.ch, die Schweizer Plattform für politische Expertinnen und Experten, hat soeben eine erfolgreiche Investitionsrunde als Series-A abgeschlossen. Der Zürcher Ständerat und langjährige IT-Unternehmer Ruedi Noser sichert sich eine substantielle Minderheitsbeteiligung.

Die Millionen-Investition wird ausschliesslich für das Wachstum auf EU-Ebene verwendet. politik.ch wird unter dem Brand “politanalytics.com” ab Sommer 2022 auf dem Brüsseler Parkett aktiv und Kunden auf EU-Ebene mit vergleichbaren Services wie in der Schweiz versorgen. Mithilfe künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen bietet politanalytics.com sogenannte vorausschauende Analysen an (“AI-powered predictive policy making”). Kunden können damit einerseits die politische Entwicklung für sie relevanter Themen rasch und zeitnah verfolgen, gleichzeitig gibt die Plattform Einschätzungen zur Umsetzungsgeschwindigkeit sowie zur Erfolgswahrscheinlichkeit ab. Schon jetzt haben auf EU-Ebene mehr als 50 potenzielle Kunden ihr Interesse an der politanalytics.com-Lösung mit einem LOI bekundet.

Der mittlerweile zum zweiten Mal vom Schweizer Digitalverband digitalswitzerland und dem Magazin BILANZ als “Digital Shaper” für “Infrastructure Building”[1] ausgezeichnete Clemens Maria Schuster ist Mitgründer, VRP und Hauptaktionär. Der gebürtige Österreicher ist in Brüssel seit Jahren persönlich gut vernetzt und kennt sowohl die Abläufe innerhalb der europäischen Gesetzgebungsprozesse sowie Lobbyaktivitäten vonseiten Verbänden und Zivilgesellschaft.

Das Unternehmen PolitAnalytics AG erfährt mit der Investition eine Bewertung von 7 Mio. CHF. Das Investment ist insofern besonders, als klassische Seed- und Angel-Investoren, Venture Capitalists und strukturierte Startup-Investmentfonds bislang selten in den Bereich von politik.ch investiert haben: Governmental Technologies (“GovTech”), LegalTech und CivicTech bzw. weitere politiknahe Sphären werden oft nur von Nonprofit-Stiftungen gefördert und als zu wenig schnell wachsend und lukrativ eingeschätzt. Durchaus eine fälschliche Annahme, wie etwa das Beispiel des internationalen Marktführers FiscalNote aus Washington D.C. zeigt: Das 2012 gegründete amerikanisch Startup geht aktuell mit einer Bewertung von 1.3 Mrd. USD an die Börse (Nasdaq: NOTE [2]).

politik.ch startete 2018 auf dem Schweizer Markt mit einer Open-Beta-Phase mit drei Kunden aus den Bereichen Verband, Partei und Unternehmen. Binnen drei Jahren konnte sich politik.ch als Premium-Marktführer für Politmonitoring und Issue-Management etablieren. Kunden sind u.a. die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg), Axpo, Hirslanden Gruppe, Interpharma, UPC, Kinderschutz Schweiz und zahlreiche weitere nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Kammern, Parteien, Fraktionen, NGOs und NPOs [3]. politik.ch bietet ihnen rechtssicher, vollständig und mit bestem Kundenservice alle politischen Geschäfte der Schweiz auf nationaler und kantonaler Ebene.

Als neue Verwaltungsrätin wird Anfang des Jahres 2022 eine Expertin für politische Kommunikation und Public Affairs benannt, die über ein herausragendes Netzwerk in der schweizerischen und internationalen Politik verfügt.

Ruedi Noser ist alleiniger Investor der Series-A-Runde. Die beiden Early-Stage-Investoren Daniel Staffelbach, Verwaltungsrat seit Gründung 2018 und Partner bei Walder Wyss, sowie Jean-Marc Hensch, Senior Advisor seit 2020, konvertierten langfristige Liquiditätsdarlehen. Zudem sind neu neben den Gründern weitere Mitarbeitende am Unternehmen beteiligt.

[1] https://www.handelszeitung.ch/bilanz/digital-shapers-2021-diese-schweizer-treiben-die-digital isierung-voran
[2] https://www.reuters.com/legal/transactional/mark-cuban-backed-fiscalnote-go-public-via-13-b ln-spac-deal-2021-11-08/
[3] https://politik.ch/fallstudie-axpo/ bzw. https://politik.ch/fallstudie-sunrise-upc-gmbh/

politik.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.