Schweizer Medtech-Startup Sleepiz expandiert in die USA

Sleepiz
(Foto: Sleepiz)

Zürich – Das ETH-Spin-off Sleepiz hat sein Gerät Sleepiz One+ zur kontaktlosen Messung von Atmung und Herzfrequenz bei der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA registriert. Nach der erfolgreichen Markteinführung in Europa und Indien ebnet die FDA-Zulassung nun den Weg für das Startup, seine innovative Lösung für die telemedizinische Untersuchung von Patienten und klinische Studien in den Vereinigten Staaten anzubieten.

Sleepiz One+ ist eines der ersten Atemmessgeräte, das Patientendaten während des Schlafs berührungslos erfasst und aufzeichnet. Die Technologie von Sleepiz ermöglicht völlig neue Einblicke in den Gesundheitszustand von Patienten, da Ärzte nicht mehr auf stichprobenartige Messungen angewiesen sind, sondern Zugang zu kontinuierlichen Daten erhalten. Diese neue Informationstiefe ermöglicht es, Veränderungen der Atemfrequenz zu erkennen, die ein frühzeitiger Indikator für Krankheiten wie Lungenentzündung und Herzstillstand sein können oder auf eine Verschlimmerung bei chronischen Lungenkrankheiten hinweisen.

Die FDA-Listung erlaubt es Sleepiz-Partnern in den USA, Sleepiz One+ für die telemedizinische Untersuchung von Patienten einzusetzen und in klinischen Studien zu verwenden, um die Atemfrequenz auf eine praktische und klinisch geprüfte Weise zu überwachen. Ärzte in den USA können ihren Patienten Sleepiz One+ verschreiben, um deren Vitalwerte kurz- und langfristig zu messen und so einen besseren Einblick in den physiologischen Zustand der Patienten zu erhalten. Für die Patienten bietet Sleepiz One+ eine neue und bequeme Möglichkeit der kontinuierlichen Messung zu Hause, indem sie vor dem Schlafengehen einfach ein kleines Gerät auf ihren Nachttisch stellen.

Sleepiz in den USA: Robb LaChappelle wird Vice-President
Um die Marktstrategie von Sleepiz in den Vereinigten Staaten voranzutreiben, hat das Unternehmen Robb LaChappelle zum Vice-President in den USA ernannt. LaChappelle ist ein erfahrener Leiter für Geschäftsentwicklung mit umfassender Erfahrung in den Bereichen medizinische Geräte, Telemedizin, Biowissenschaften und Schlaf. Er hat bereits mit innovativen Unternehmen wie Nonin Medical und Vital Images (Canon Medical) sowie mit Global Playern wie Silicon Graphics/SGI (Hewlett Packard) und Honeywell zusammengearbeitet. (mc/pg)

Sleepiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.