Schweizweite Ausschreibung für early-stage Startups aus der Kreislaufwirtschaft

Schweizweite Ausschreibung für early-stage Startups aus der Kreislaufwirtschaft
Teilnehmende an einem CE Incubator Workshop 2019. (Foto: Circular Economy Transition)

Zürich – Die Initiative Circular Economy Transition hat die Bewerbungsphase für die zweite Auflage des Circular Economy Incubator eröffnet. Für das dreimonatige Inkubator-Programm vom Februar bis Mai 2020 sucht Circular Economy Transition 28 Frühphasen-Startups aus der ganzen Schweiz mit zirkulären Geschäftsmodellen – also Lösungen, die auf den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft wie Weiterverkauf, Wiederverwendung, Reparatur und Aufarbeitung basieren.

Während des dreimonatigen Inkubator-Programms im Frühjahr 2020 arbeiten die ausgewählten Unternehmen an der Entwicklung ihres Minimum Viable Product (MVP) und der Validierung ihres Geschäftsmodells, unterstützt durch erfahrene Coaches, Workshops, Networking-Sessions und Zugang zum Schweizer Startup-Ökosystem und zu einem Experten-Pool im Bereich Kreislaufwirtschaft.

Für die ausgewählten Startups findet die Inkubationsphase in der jeweiligen Stadt an den Impact Hubs in Bern, Genf, Lausanne und Zürich statt. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Dezember 2019. Interessierte Frühphasen-Startups mit einem zirkulären Geschäftsmodell können sich hier bewerben. Darüber hinaus laden die vier Impact Hubs alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein:

Impact Hub Lausanne: 4. November
Impact Hub Bern: 5. November
Impact Hub Zurich: 6. November
Impact Hub Geneva: 7. November

Der Circular Economy Incubator wird von der Dachorganisation der Schweizer Impact Hubs, Impact Hub Switzerland, durchgeführt. Zu den 26 Start-ups, welche die erste Ausgabe des Inkubator-Programms erfolgreich durchlaufen haben, gehören Sharing-Plattformen wie sharealook, Bibou’tic und la manivelle sowie Startups wie La Corde A Linge, Kompotoi und Terrabiom, die biologische Kreisläufe schliessen und Nährstoffe in die Umwelt zurückbringen. Neben der Unterstützung bei der Geschäftsentwicklung ermöglichte das Programm den Projekten auch, ihre Sichtbarkeit off- und online zu erhöhen und ihre Lösungen an wichtigen Branchenanlässen, wie den zwei Konferenzen der Schweizer Bewegung für eine Kreislaufwirtschaft, Circular Economy Switzerland, zu präsentieren. (Impact Hub Switzerland/mc/ps)

Über Circular Economy Transition
Circular Economy Transition ist eine Pionierinitiative, die den Übergang der Schweiz hin zur Kreislaufwirtschaft beschleunigen soll und derzeit in fünf Schweizer Städten stattfindet – Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich.
In enger Zusammenarbeit mit Impact Hub Switzerland, sanu durabilitas und mit Unterstützung der MAVA-Stiftung, der UBS und Movetia wird diese Initiative dazu beitragen, dieses neue Paradigma für die Zukunft von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft voranzutreiben.
Neben dem Inkubator-Programms organisiert Circular Economy Transition monatliche Community-Veranstaltungen zum Thema Circular Economy und betreibt das Business Lab, eine Plattform für Unternehmen und KMU, die sie dabei unterstützt, zirkuläre Geschäftspotenziale zu identifizieren, ihre Wertschöpfungsketten zu optimieren und neue Lösungen und Produkte zu entwickeln.

Website: www.cetransition.ch

Über Impact Hub Switzerland
Der Verein Impact Hub Switzerland wurde im Mai 2019 von den fünf Schweizer Impact Hubs mit insgesamt sieben Standorten in Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich gegründet. Die Community aus rund 2’000 Mitgliedern besteht aus Entrepreneuren, Creatives und Techies, die schweizweit von den Angeboten des Impact Hub Netzwerks profitieren können. Hierzu gehören Coworking Plätze, Sitzungszimmer, Veranstaltungen und Startup-Förderprogramme. Der Fokus der Aktivitäten des Vereins liegt auf den Themen Unternehmertum, Nachhaltige Entwicklung, Innovation und neue Arbeitsformen.
Website: www.impacthub.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.