Startup Scalable Capital erhält 25 Millionen Euro Wachstumskapital

Startup Scalable Capital erhält 25 Millionen Euro Wachstumskapital
Erik Podzuweit, Mitgründer von Scalable Capital

München – Zwei Jahre nach dem ersten Investment hat Blackrock gemeinsam mit anderen Finanziers nachgelegt. Scalable Capital will damit das Wachstum beschleunigen.

Im Vergleich zu den jüngsten Finanzierungsrunden anderer Finanz-Start-ups erscheint das Investment gering. Die Anlageplattform Raisin hat in diesem Jahr schon 125 Millionen Euro eingesammelt, und die Smartphone-Bank N26 hat ihre Finanzierungsrunde gerade auf stolze 412 Millionen Euro aufgestockt.

Mitgründer Erik Podzuweit stört sich nicht daran. „Eigentlich haben wir das Geld gar nicht gebraucht, denn im Gegensatz zu manch anderen Geschäftsmodellen zahlt bei uns jeder Kunde für das Angebot“, sagt er im Podcast „Handelsblatt Disrupt“

Die Investoren seien aber sehr interessiert gewesen, „deshalb haben wir das Geld genommen und können nun ein bisschen schneller wachsen und zugleich noch etwas in Reserve behalten“. Und: Trotz der Kapitalerhöhung gehört den Gründern noch mehr als ein Viertel des Unternehmens.

Lesen Sie den umfassenden Artikel beim Handelsblatt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.