Tech trifft auf Handwerk: Startup ConReal baut Ökosystem weiter aus

Tech trifft auf Handwerk: Startup ConReal baut Ökosystem weiter aus
Stefan Schärer (l.) und Christoph Meili, Gründer ConReal Swiss. (Foto: ConReal Swiss)

Winterthur – Das Proptech Startup ConReal Swiss bricht die alten Strukturen der Bau- und Immobilienbranche auf: Mit digitalen Tools gestaltet es die Branche rentabler und bringt die zahlreichen Anspruchsgruppen näher zusammen. Ob Wohneigentümer, Sanitäre, Produktanbieter oder Architekten: ConReal hilft allen Beteiligten mit den heutigen Anforderungen in der digitalisierten Welt mitzuhalten und revolutioniert damit die ganze Immobilien-Wertschöpfungskette.

Obwohl die Baubranche einen beträchtlichen Teil der Schweizer Volkswirtschaft abdeckt, ist diese in Bezug auf ihren Wachstum, die digitale Weiterentwicklung und Profitabilität eng bemessen. Der stetige Konkurrenz- und Preiskampf, ein Fachkräfte-Mangel sowie der erschwerte Zugang zu digitalen Tools für kleine und mittelgrosse Unternehmen stellen eine Herausforderung dar. Das Startup ConReal optimiert die starren Prozess- und Handelsstrukturen, indem es als offenes Ökosystem die Protagonisten der Bau- und Immobilienbranche vernetzt und diese dadurch projektorientiert zusammenarbeiten können.

ConReal bietet digitale und analoge Leistungen entlang des ganzen Immobilienlebenszyklusses und setzt auf den Datenaustausch innerhalb des Ökosystems. Dazu baut ConReal für die unterschiedlichen Zielgruppen 360° Toolboxen, welche einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der kleinen bis mittelgrossen Betriebe leisten. Die zweite wesentliche Kerntätigkeit von ConReal ist der Aufbau eines umfassenden Marktplatzes rund um den Innenausbau. Im Zuge dessen wird der heutige Marktplatz fürs Bad – Habitects – einem Rebranding unterzogen und tritt neu ebenfalls unter der Marke ConReal auf.

Wandel durch Digitalisierung
Durch die Digitalisierung sind Produktanbieter und Handwerker gefordert, die digitalen und analogen Berührungspunkte in der Immobilien-Wertschöpfungskette gesamtheitlich zu betrachten und zu orchestrieren, um ein End-to-End-Kundenerlebnis zu schaffen. Das Ziel: «Wir möchten die Baubranche fairer, transparenter und effizienter gestalten. Ausserdem möchten wir auch kleinen und mittelgrossen Firmen den Zugang zu Daten und digitalen Tools ermöglichen, damit sie wettbewerbsfähig bleiben und eine Sicherung der Arbeitsplätze gewährleistet ist», so der Co-Founder und Verwaltungsrat, Christoph Meili. Wie das Startup dies umsetzt?

Die Welt rund um den Innenausbau
Ein wichtiger Teil im Immobilienlebenszyklus umfasst den Innenausbau: Ab Oktober 2021 wird Habitects, die Service- und Handelsplattform für Sanitäre, in das ConReal Ökosystem überführt. Mit dem Fokus Innenausbau wird dadurch ein digitaler Marktplatz geschaffen, der die End-to-EndLösung für den Badumbau ermöglicht:

Mit einem intuitiven Online-Tool finden Wohneigentümer ihren persönlichen Stil. Das ConReal Designteam stellt daraufhin ein individuelles Designkonzept inkl. Richtpreis für das neue Badezimmer zusammen. Folgend wird eine 3D-Visualisierung des zukünftigen Traumbades erstellt. Ein von ConReal geprüfter Handwerker besucht das Projekt vor Ort, führt eine Machbarkeitsstudie durch und unterbreitet eine finale Offerte für das gesamte Umbauprojekt. Der Marktplatz ermöglicht anschliessend eine schnelle und einfache Bestellung und Produktlieferung der gewünschten Artikel. Durch digitale und analoge Vermarktungsleitungen wie Social Media Kampagnen, personalisierte Landingpages oder Flyer kann sich der Sanitär zudem noch stärker im Markt positionieren.
Das Ökosystem wächst konstant und so wird der Marktplatz für den Innenausbau mittelfristig durch weitere Kategorien wie z.B. Küche oder Bodenbeläge ergänzt.

Alle Beteiligten profitieren
Endkunden erhalten alles aus einer Hand: Von der Inspiration über die Auswahl des Designs bis hin zur Logistik. Der Badumbau wird zum einfachen und trendbasierten Erlebnis. Produktanbieter werden mit digitalen und analogen Leistungen begleitet, damit sie Wohneigentümer direkter und zielführender erreichen. Die Handwerker profitieren durch eine Partnerschaft mit ConReal von weniger administrativen und organisatorischen Aufgaben. Sie können sich demnach auf ihr Handwerk konzentrieren. (ConReal/mc/ps)

Über ConReal Swiss AG
ConReal entwickelt ein digitales Ökosystem für die Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft. Das Startup bietet digitale und analoge Leistungen entlang des Immobilienlebenszyklusses, beteiligt sich an unterschiedlichsten Unternehmen wie z. B. Houzy oder neubauprojekte.ch und ermöglicht somit effiziente Prozess- und Handelsstrukturen in der Bau- und Immobilienbranche. Als offenes Ökosystem bündelt ConReal intelligente Software, Community-Leistungen sowie individuelle Lösungen in Toolboxen mit dem Ziel, einen nachhaltigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit von kleinen bis mittelgrossen Unternehmen zu leisten. Zusammen mit seinen Beteiligungen Houzy und neubauprojekte.ch wird das Ökosystem ConReal von über 1’500 KMU aus den Branchen Bauhandwerk, Bauherren, Architekten, Vermarktung sowie 60 Produktpartnern mit 80 Marken immer stärker genutzt. Dabei orientiert sich ConReal an seinen Werten Commitment, Qualität und Transparenz.
Das Startup operiert aus dem Winterthurer Home of Innovation und zählt seit seiner Gründung vor rund einem Jahr bereits über 50 Mitarbeiter:innen zum digitalen Powerhouse.
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.