Verkauf des SSUG-Portfoliounternehmens Struckd AG erfolgreich abgeschlossen

Verkauf des SSUG-Portfoliounternehmens Struckd AG erfolgreich abgeschlossen
Max Meister, Mitgründer der Swiss Startup Group. (Foto: SSF)

Zürich – Die Swiss Startup Group gab heute Morgen bekannt, dass sie den Verkauf von Struckd, einem Teil ihres Portfolios, an ein US-Technologieunternehmen erfolgreich abgeschlossen hat.

Struckd entstand 2016 im ersten Accelerator-Batch der Swiss Startup Factory und wurde von Silvan Bauser und Flurin Jenal mit der Swiss Startup Group gegründet. Basierend auf ihrer Vision, die Entwicklung von Spielen zu demokratisieren, hat das Team die erste und bis heute größte Plattform für die Entwicklung mobiler Spiele entwickelt. Unter dem Motto «kreieren, teilen und spielen» verfügt die Plattform inzwischen über einen Katalog von über einer Million Spielen und einen ausgefeilten, einfach zu bedienenden Spiele-Editor, mit dem jeder, der ein Smartphone besitzt, seine eigenen Spiele erstellen kann.

Ein erfolgreicher Start
Das Unternehmen wird seit Anfang des Jahres von Daniel Reichert geleitet, der zuvor Produktdirektor bei Kolibri Games (von Ubisoft übernommen) war. Er löste den Mitbegründer Silvan Bauser als CEO ab. Bei Daniels Erfolg in so kurzer Zeit ist es kaum verwunderlich, dass ein amerikanisches Technologieunternehmen vor drei Monaten mit einem Übernahmeangebot an Struckd herantrat. Letzteres geschah in Form einer stillen Transaktion, zu der aus strategischen Gründen zum jetzigen Zeitpunkt keine Einzelheiten bekannt gegeben werden können.

Swiss Startup Group leitet die Transaktion
SSUG hat von Anfang an eine sehr aktive Rolle bei Struckd gespielt. Seit 2018 ist er Vorsitzender des Verwaltungsrats des Unternehmens und hat das Unternehmen trotz einiger als schwierig beschriebener Phasen zum Erfolg geführt. Die Transaktion wurde unter der Leitung von Max Meister (Verwaltungsratspräsident der Struckd AG und Mitgründer der Swiss Startup Group) und Oliver Walzer (COO/Mitgründer der Swiss Startup Group) mit der Unterstützung von Daniel Reichert (CEO der Struckd AG), Wenger & Vieli (LegalLead CH – Pascal Honold, Dominik Bürgy, Kevin Vangehr) und Cozen O’Connor (Legal Lead US – Steven Dickinson, Even Berquist, Barbara Muller) ausgehandelt. (SSUG/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.