Air Berlin baut Angebot in der Schweiz aus

Air Berlin
Boeing 737-800 der Air Berlin. (Foto: airberlin)

Zürich – Am 14. November startet erstmals ein Air Berlin-Flug ab Düsseldorf Richtung Genf. Bis zu dreimal täglich verbindet die Airline die beiden Städte. Nach Zürich erhöht Air Berlin ihre Frequenzen ab Berlin und Düsseldorf.

36 Mal pro Woche fliegt Air Berlin im kommenden Winter ab Düsseldorf nach Zürich und erhöht ihr Angebot damit um 16 Prozent auf dieser Strecke im Vergleich zum Vorjahr. Ab Berlin startet die Jets im Winterflugplan 37 Mal pro Woche und damit dreimal mehr als im Vorjahr Richtung Zürich. Wien wird weiterhin mit 23 Flügen pro Woche an Zürich angebunden. Ausserdem fliegt Air Berlin zahlreiche touristische Destinationen ab Zürich an.

Das neue Flugangebot bindet Genf an das interkontinentale Streckennetz von Air Berlin an: Die USA, Abu Dhabi und die Karibik sind mit einem kurzen Stopp in Düsseldorf erreichbar. Zusätzlich profitieren Reisende aus Genf auch innerhalb Europas von kurzen Umsteigezeiten für Flüge via Düsseldorf etwa nach Hamburg, Dresden, Stockholm, Kopenhagen und zu touristischen Zielen wie Ponta Delgada auf den Azoren, Keflavik in Island sowie auf die Blumeninsel Madeira.

Air Berlin baut das Langstreckennetz in die Vereinigten Staaten aus und erweitert das Angebot zum Sommer 2017 von 55 auf 78 Nonstop-Flüge pro Woche aus Berlin und Düsseldorf. Neu im Streckennetz der Airline ist dann ab Düsseldorf Orlando. Ab Berlin werden die beiden kalifornischen Destinationen San Francisco und Los Angeles mit drei beziehungsweise vier Flügen pro Woche neu ins Programm aufgenommen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.