Chinesische Touristen bleiben die weltweit kaufkräftigsten Shopper

Tourismus
(Foto: ChenPG - Fotolia.com)

(Foto: ChenPG – Fotolia.com)

Eysins – Käufer aus der führenden Shopper-Nation China haben im vergangenen Jahr 18 % mehr Geld in Tax Free Shops ausgegeben. China und Russland sind bei weitem die Länder mit den weltweit lukrativsten Einkaufstouristen. Fast ein Drittel aller Ausgaben für Tax Free Shopping gehen nunmehr allein auf das Konto der chinesischen Globe Shopper: China (30%), Russland (14%), USA (4%), Indonesien (3%), Japan (2%). Dies hat Global Blue, ein Experte für internationales Einkaufen und Bezahlen, errechnet.

Fünf der Top-Ten-Nationen steigerten ihre Ausgaben für Tax Free Shopping 2014 um mehr als 15%: Taiwan, Hongkong, China, Kuwait und Saudi-Arabien. Fast 50% der Käufe wurden für Mode und Kleidung getätigt, der bei weitem grössten Kategorie weltweit, gefolgt von Uhren und Schmuck mit 17%.

Die Top Ten 2014 der Globe Shopper Nations von Global Blue (Wachstum im Vergleich zu 2013)

  1. China (+18%)
  2. Russland (-17%)
  3. USA (+8%)
  4. Indonesien (-10%)
  5. Japan (-12%)
  6. Taiwan (+29%)
  7. Hongkong (+25%)
  8. Thailand (-10%)
  9. Saudi-Arabien (+15%)
  10. Kuwait (+18%)

Die Auswirkung von Wechselkursen auf das Globe Shopping
Die Kaufkraft der Einwohner Taiwans, Hongkongs und Chinas ist 2014 stark gestiegen, was weitestgehend auf einen guten Wechselkurs für den Euro zurückzuführen ist. Dieser verbessert sich auch weiterhin, da trotz der Prognosen noch keine Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung im Euro-Raum erkennbar sind. Im Wesentlichen steigt die Kaufkraft der Einwohner dieser Länder im Ausland gegenüber dem eigenen Land mit jedem Monat, der vergeht. 2014 verzeichnete die Anzahl der chinesischen Transaktionen einen deutlichen Anstieg von 38%.Aufgrund des fallenden russischen Rubels sanken die Ausgaben russischer Reisender gegenüber 2013 um fast 17%. Trotz dieses Rückgangs ist der Wert Russland immer noch mehr als dreimal so hoch wie jener der kaufstärksten Shopper-Nation auf dem nächsten Platz, den Vereinigten Staaten von Amerika.

Taiwan erobert Touristenziele im Sturm
Die Ausgaben russischer Touristen mögen zwar rückläufig sein, es tauchen jedoch immer neue Nationen auf. Den sechsten Platz konnte Taiwan im Sturm erobern, mit einem enormen Wachstum von 29% gegenüber 2013. Das Auftauchen der taiwanesischen Globe Shopper war nicht nur in Asien spürbar, sondern auch an den führenden Reisezielen Europas. Im Oktober 2014 vertraten die Taiwanesen in Paris die viertwertvollste Touristennation, mit einer Steigerung ihrer Kaufkraft um 15% im Jahresvergleich, während sie ihre Kaufkraft im November im Jahresvergleich um 65% erhöhen konnten. Mit dieser Geschwindigkeit werden sie die Japaner 2015 überholen. In Seoul, das sich rasant zum Shopping-Magnet Südostasiens entwickelt, steigerten die Taiwanesen ihre Ausgaben im Oktober um 25% und wurden nur noch von den Chinesen übertroffen. Im November gaben sie in Seoul 30% mehr aus, im Dezember waren es 44%.

Die Top Ten der bei Globe Shoppern beliebtesten Städte

  1. Paris
  2. London
  3. Singapur
  4. Mailand
  5. Rom
  6. Seoul
  7. München
  8. Frankfurt
  9. Wien
  10. Barcelona

Lieblingsziele nach Herkunftsland

China: Paris
Russland: Mailand
USA: Paris
Indonesien: Singapur
Japan: Paris
Taiwan: Paris
Hongkong: Paris
Thailand: London
Saudi-Arabien: London
Vereinigte Arabische Emirate: London
Kuwait: London

Global Blue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.