Die wunderbare Welt von Olga Titus

Helvetia Art Foyer
Einblick in die Ausstellung «Guardians of the Garden» im Helvetia Art Foyer. (Foto: zvg)

Basel – Mit ihrer aktuellen Ausstellung «Guardians of the Garden» entführt Olga Titus Besuchende des Helvetia Art Foyers in ihren farbenfrohen, phantasievollen Kosmos. Die Einzelausstellung der Schweizer Künstlerin kann bis am 30. September 2021 besucht werden.

Durch den üppig blühenden Garten am Steinengraben angeregt, hat die Künstlerin Olga Titus das Helvetia Art Foyer als künstlichen Garten gestaltet. Die Ausstellung «Guardians of the Garden» ist ein Fest für das Auge: Ein Farbenmeer im Wechsel von Trauerweiden, Lavendelfeldern und Teichlandschaften zieht sich über einzelne Wände. Zusammen mit glänzenden, bunten Pailletten- und Mosaikbildern gestaltet Olga Titus den Ausstellungsbesuch zu einem beinahe immersiven Erlebnis. Die bildstarke Szenerie mag an die Gemälde des Impressionisten Claude Monet und seinen Garten in Giverny erinnern, ist aber komplett digital generiert, sozusagen mit der Maus gemalt. Den Ausgangspunkt für die Installation bildet die neue Videoarbeit von Olga Titus mit dem Titel «Guardians». Das Video selbst ist in der Ausstellung auch zu sehen, bildstark und ästhetisch verführerisch.

Olga Titus
Die Künstlerin Olga Titus (*1977) ist in der Ostschweiz aufgewachsen. Sie lebt und arbeitet in Winterthur. Vor dem multikulturellen Hintergrund ihrer schweizerisch-indisch-malaysischen Biografie kreisen ihrer Arbeiten um die Fragen nach Identität und kultureller Prägung. Sie durchstreift als «digitale Elster» das Internet und kreiert in ihren Fotomontagen ohne Scheu, von dessen Reizen überflutet zu werden, einen schillernden Bildermix aus Folklore, Bollywood-Exotik, Werbung und Computergameästhetik. Dabei jongliert sie lustvoll mit den Konventionen der Selbstdarstellung und entwickelt einen schier grenzenlosen, an orientalische Ornamentik erinnernden Bilderkosmos. Olga Titus arbeitet in unterschiedlichen Medien. Als Videokünstlerin hat sie auf hohem Niveau eine eigenständige Bildsprache entwickelt.

Breites Kunstengagement
Die Ausstellung «Guardians of the Garden» ist jeweils am Donnerstag von 16 bis 20 Uhr geöffnet und dauert bis am 30. September 2021. Der Eintritt ist frei. Die periodisch wechselnden Ausstellungen im Art Foyer geben Einblicke in die Helvetia Kunstsammlung, die mit über 1 800 Arbeiten von rund 400 Künstlerinnen und Künstlern zu den bedeutendsten im Bereich zeitgenössischer Schweizer Kunst zählt. Pro Jahr finden drei bis vier Ausstellungen statt, an denen Kunstschaffende die Möglichkeit erhalten, ihre Werke einem breiten Publikum zu präsentieren. Zum Kunstengagement von Helvetia, die auch Kunst versichert, zählt auch der Helvetia Kunstpreis, mit dem junge Künstler beim Start ins Berufsleben unterstützt werden.

Eckdaten der Ausstellung «Guardians of the Garden»
24. Juni 2021 bis 30. September 2021
Jeweils donnerstags, 16 bis 20 Uhr
Helvetia Art Foyer
Steinengraben 25
4051 Basel
Eintritt kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.