Helvetic Airways heisst dritte Embraer E190-E2 der neuesten Generation willkommen

Helvetic Airways heisst dritte Embraer E190-E2 der neuesten Generation willkommen
Embraer E190-E2 von Helvetic Airways. (Foto: Samuel Eberle)

Zürich-Flughafen – Am Montagabend hat die Schweizer Regionalfluggesellschaft Helvetic Airways am Flughafen Zürich offiziell die Embraer E190-E2 mit dem Kennzeichen HB-AZC in Empfang genommen.

Die dritte Maschine der neuen E2-Flotte landete am Montagabend planmässig um 22.28 Uhr Ortszeit erstmals auf dem Flughafen Zürich. Der jüngste Zuwachs der neuen Generation überquerte den Atlantik in etwas mehr als 11 Stunden und folgte dabei der mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Route mit Zwischenstopps in Recife und Las Palmas.

Wesentlich geringerer Treibstoffverbrauch kombiniert mit zuverlässiger Technik
Nach vier Monaten im Einsatz bestätigen die beiden bereits für Helvetic Airways verkehrenden Embraer E190-E2 die vom brasilianischen Hersteller in Simulationen erreichten Werte. Mit einer Reduktion des Kerosinverbrauchs von bis zu 20 % unterschreiten die Maschinen des Typs E2 die Verbrauchsberechnungen und Simulationsergebnisse des Herstellers deutlich und erfüllen damit die Erwartungen. Dank neuester Luftfahrttechnologie erweist sich das Flugzeug im Betrieb mit Resultaten von knapp 99 % ferner als technisch ausserordentlich zuverlässig.

Dieses erste positive Fazit bestätigt Helvetic Airways darin, die richtige strategische Wahl getroffen zu haben, und ermöglicht es der Schweizer Airline, ihr mittelfristiges Ziel zu erreichen, bis 2021 über die modernste und umweltfreundlichste Regionalflotte Europas zu verfügen.

Laufende Flottenmodernisierung
Die HB-AZC soll bereits am 26. Februar den Betrieb aufnehmen und im europäischen Netz der SWISS zum Einsatz kommen. Mit dem Neuzugang verfügt Helvetic Airways derzeit über eine Flotte von 14 Maschinen, darunter 11 Embraer E190-E1 und drei Embraer E190-E2.

In den nächsten Monaten wird sich der Lieferrhythmus der neuen Maschinen des Typs E2 noch verdichten. Bis zum Sommer 2020 sollen vier weitere E190-E2 die Flotte von Helvetic Airways ergänzen, deren Gesamtzahl sich dann auf sieben belaufen wird. Gleichzeitig werden drei Embraer E190 der ersten Generation nach und nach ausgemustert.

Helvetic Airways
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.