Hilger contemporary: Thukral & Tagra

Hilger contemporary: Thukral & Tagra

Dominus Aeris, 2012 oil on metal dome, 91,4 x 28 cm.

Wien – “Punjabi Baroque” nennt man den postmodernen Architekturstil der neuen Mittelschicht Indiens, der durch prahlerische, pompöse Bauweise, Aneinanderreihung von Reminiszenzen architektonischer Epochen und auffälliger Buntheit charakterisiert wird.

Ein Stil, der durch die Bauherren selbst ohne Mithilfe von Architekten propagiert wird und den Traum vom Eigenheim wiederspiegelt. Unglaublich wild zusammengewürfelte Bauten entstehen dort. Jiten Thukral und Sumir Tagra, das indische Künstlerkollektiv bearbeitet diese Wohnträume in ihrer Serie “Dominus Aeris”, die fliegenden Häuser.

Surrealistische Schlösser und Zuckerfarben
Das Künstlerduo, allgemein als T&T bekannt, überhöht diese Stilblüten, indem sie die Häuser in surrealistische Schlösser verwandelt. Zuckerfarben und aalglatt schweben sie auf Wolken aus Blüten und Blättern, von Lichterketten umgeben, mit anderen abstrusen Details bestückt, im luftleeren Raum umher. Die Türen zu prunkvollen Wohnzimmern der indischen Neureichen sind somit geöffnet. (Hilger/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.