Hybrid-Antriebe bei Autos immer beliebter

Hybrid
Der BMW i8 ist ein Plug-in-Hybrid-Sportwagen. (Photo by Sol Mitnick on Unsplash)

Bern – Die Elektrifizierung der Antriebe moderner Automobile schreitet weiter voran. Fast jede zehnte der 19’437 August-Neuzulassungen (-9,5 Prozent zum Vorjahresmonat) in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein entfiel auf ein Fahrzeug mit Hybrid-Antrieb, einer Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor. Elektro- sowie Erdgas-Mobile konnten ihre Stückzahlen im Vorjahresvergleich nahezu verdoppeln, so dass mit 13,5 Prozent Alternativ-Anteil im August ein Rekordwert für einen Kalendermonat erzielt wurde.

Damit steckt in 22’353 oder 11,1 Prozent der seit Jahresbeginn eingelösten 202’091 neuen Personenwagen (-1,4 Prozent zum Vorjahr) ein alternativer Antrieb. Der Rückgang der Monatszahlen zum Vorjahr sei auch auf einen fehlenden Arbeitstag zurückzuführen, wie der Branchenverband auto-schweiz in einer Mitteilung schreibt.

Während Benzin-Hybride schon länger en vogue sind, kommen nun vermehrt elektrifizierte Diesel-Aggregate zum Einsatz, die für sich genommen im August auf 1,6 Prozent Marktanteil kommen. Mit Unterstützung eines Elektromotors kann die im Vergleich zu einem Benziner per se schon höhere Effizienz nochmals gesteigert werden. Zusammen mit den innert Jahresfrist verdoppelten Marktanteilen von Elektro- (3,2 Prozent) und Erdgas-Mobilen (0,6 Prozent) sowie zwei Wasserstoff-Fuel-Cell-Fahrzeugen kommen die Alternativ-Antriebe auf eine August-Quote von 13,5 Prozent. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.