Kunstmuseum St. Gallen: Heimspiel

Kunstmuseum St. Gallen: Heimspiel

St. Gallen – Alle drei Jahre findet im Kunstmuseum, in der Kunsthalle und im Ausstellungsraum Nextex in St. Gallen das sogenannte Heimspiel statt.

Auch in diesem Jahr wird das Heimspiel 2012 – Kunstschaffen SG, AR, AI, TG, FL und Vorarlberg in der traditionellen Form eines offenen jurierten Wettbewerbs in zwei Stufen durchgeführt. Die Jury setzt sich zusammen aus: Nadja Schneider, Kuratorin, Zürich, Winfried Nussbaummüller, Kurator, Bregenz, und Claudio Moser, Künstler, Genf. Zur Teil­ nahme am Wettbewerb eingeladen sind Künstlerinnen und Künstler, welche ihren gesetzlichen Wohnsitz in einem der Kantone oder Länder haben oder eine langjährige Verbun­ denheit durch Herkunft oder Lebensmittelpunkt nachweisen können.

Mit 20’000 Franken dotierter Kulturpreis
Mit ihrem Fokus auf die Kunst der Region wird das Heimspiel zum vielbeachteten Schaufenster für Kunstschaffende aus den beteiligten Kantonen und Ländern und zum eigentlichen Ort der Entdeckung noch unbekannter Talente. Im Rahmen des Heimspiels vergibt die Ortsgemeinde Straubenzell ihren mit 20 000 Franken dotierten Kulturpreis.

Weitere Informationen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.